Nicki Thiim triumphiert auf dem Norisring, Porsche-Junior Cairoli auf Platz zwei

Picture

Der Nürnberger Norisring wurde zur Bühne von Nicki Thiim (KÜS Team 75 Bernhard). Der 26-jährige Däne gewann am Samstag den sechsten von 17 Rennläufen im Porsche Carrera Cup Deutschland. „Vor 26 Jahren hat mein Vater auf dem Norisring in der DTM gewonnen, jetzt bin ich stolz, dass ich es im Porsche geschafft habe. Hier muss man jede Runde zu 110 Prozent konzentriert sein, denn Fehler werden auf dem engen Kurs sofort bestraft. Auf dieser Strecke zu gewinnen, ist einfach megatoll“, sagte Thiim. Auf den Plätzen zwei und drei kamen Porsche-Junior Matteo Cairoli (I/Team Deutsche Post by Project 1) und der Führende der Gesamtwertung Philipp Eng (A/Team Deutsche Post by Project 1) ins Ziel.

Thiim, der für die Mannschaft von Porsche Werksfahrer Timo Bernhard startet, ging in seinem 460 PS starken Porsche 911 GT3 Cup von der Pole-Position ins Rennen. Neben ihm in der ersten Startreihe stand Cairoli. Beiden Piloten gelang ein guter Start und die Spitzenpositionen waren vergeben. Routinier Thiim fuhr unbeirrt auf Platz eins und der erst 19 Jahre alte Cairoli ließ sich von der Konkurrenz nicht einschüchtern und absolvierte ein fehlerfreies Rennen auf Position zwei. „Ich bin absolut happy über mein erstes Podium im deutschen Carrera Cup. So darf es gerne weiter gehen“, sagte der Youngster, der als aktueller Meister des Porsche Carrera Cup Italia in den deutschen Markenpokal kam.

Eng startete vom vierten Platz und fiel im Startgetümmel auf dem engen Stadtkurs zunächst um einen Platz zurück. Doch der 25-Jährige wartete auf seine Chancen und arbeitete sich bis auf den dritten Rang vor. Porsche-Junior Connor de Phillippi (USA/Land-Motorsport) musste den Österreicher während des Rennens vorbeiziehen lassen, trotzdem konnte der 22-jährige Amerikaner mit Platz vier wichtige Meisterschaftspunkte sammeln.

Wie stark das Fahrerfeld im diesjährigen Porsche Carrera Cup Deutschland ist, zeigt die Tatsache, dass am vierten Rennwochenende der vierte Sieger oben auf dem Treppchen stand. Beim Saisonauftakt in Hockenheim gewann Engelhart zwei Rennen, auf der Nürburgring-Nordschleife siegte Porsche-Junior Müller, auf dem Lausitzring konnte Eng zwei Siege einfahren und Thiim freute sich über seinen Triumph am Norisring. In der Gesamtwertung führt Eng mit 96 Punkten, vor Schmidt (76 Punkte) und Riberas (71 Punkte). (dpp-AutoReporter/sgr)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 1. Juli 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*