Nissan sucht neue Rennfahrer beim europäischen Race Camp

Picture

Startschuss zum europäischen Race Camp der Nismo PlayStation GT Academy 2015 auf dem Formel-1-Kurs ‚Yas Marina‘ in Abu Dhabi. Eine Woche lang kommen in der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate 56 Gran Turismo Konsolenspieler aus elf Ländern zusammen, um den neuen Jahrgangsbesten unter sich auszumachen. Unter den Augen des neuen Chefjurors Adrian Newey (56), Technischer Direktor von Red Bull-Racing, und Instruktoren kämpfen sie um einen Platz im Nismo-Ausbildungsprogramm und den Erwerb einer internationalen Fahrerlizenz.

„Seit der Entwicklung des ‚Red Bull X2010‘ für die Spielekonsole verbindet mich eine enge Zusammenarbeit mit Gran Turismo“, sagt Newey. „Wie allgemein bekannt, spielen Simulatoren eine immer wichtigere Rolle bei der Entwicklung und Abstimmung von Rennwagen – daher ist es keine Überraschung, dass GT Academy-Gewinner eine erfolgreiche Karriere mit Nissan begonnen haben.“

Die ins nunmehr siebte Jahr gehende GT Academy von Nissan und PlayStation erfreut sich eines kontinuierlichen Wachstums. In diesem Jahr haben weltweit 24 Länder an drei virtuellen Online-Vorausscheidungen teilgenommen. Die Sieger der Region Asien und eines internationalen Wettbewerbs wurden bereits in Silverstone/GB ermittelt. Die Finalisten der Europa-Wertung – darunter acht aus Deutschland (betreut von ‚PS-Profi‘-TV-Moderator) dürfen sich über den Umzug in das wärmere Klima der Golf-Region freuen. Die Szenerie aus Sonne, Meer, Sand und den imposanten Wolkenkratzern von Abu Dhabi, bietet auch eine spektakuläre Kulisse für die GT Academy TV Show, die 2014 von weltweit 27 Millionen Menschen verfolgt wurde. (dpp-AutoReporter/wpr)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 11. Oktober 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*