Nissan übertrifft Vorjahresergebnis schon im November

Picture

Nissan surft in Deutschland weiter auf der Erfolgswelle und hat bereits im November sein Vorjahresergebnis übertroffen – und wächst somit das zweite Jahr in Folge.

Während die Marke 2014 insgesamt 67.257 Fahrzeuge (inkl. LCV) verkauft hat, liegt sie im aktuellen Jahr nach elf Monaten schon bei 69.502 Neuzulassungen – davon 64.204 Pkw. Gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum entspricht dies einer Absatzsteigerung von 12,5 Prozent (bzw. +11,9% Pkw-Zulassungen). Der Marktanteil kletterte nach Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes um 0,2 Punkte auf 2,2 Prozent.

„Nissan wächst weiter. Beflügelt von unserer modernen Modellpalette, peilen wir für 2015 erstmals seit 15 Jahren wieder an, die Marke von 70.000 Pkw-Neuzulassungen zu knacken“, erläutert Thomas Hausch, Geschäftsführer der Nissan Center Europe GmbH. „Damit bleiben wir nicht nur die stärkste japanische Automobilmarke in Deutschland, sondern wachsen nun schon im zweiten Jahr nach 2014 schneller als andere Volumenhersteller mit mehr als zwei Prozent Marktanteil.“

Während der deutsche Gesamtmarkt im November gegenüber dem Vorjahresmonat um 9,6 Prozent auf 296.790 Fahrzeuge (davon 272.377 Pkw) zulegte, verzeichnete Nissan sogar ein Zulassungsplus von 11,7 Prozent auf 5570 Einheiten (davon 5157 Pkw). Damit erzielte das Unternehmen einen Anteil von 1,9 Prozent im Markt und setzte den Wachstumskurs der vergangenen acht Quartale fort.

Mit 2183 Neuzulassungen bleibt der Crossover-Trendsetter Qashqai der unangefochtene Bestseller im Programm. Auf Platz zwei der beliebtesten Nissan Modelle folgt der Micra mit 778 neu zugelassenen Fahrzeugen vor dem Juke, der sich im November 678 Mal verkauft hat. Der kompakte Pulsar (551 Einheiten) und der Note (486 Fahrzeuge) runden das Ergebnis ab. (dpp-AutoReporter/wpr)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 12. Dezember 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*