Opel-Markenbotschafter Jürgen Klopp wechselt nicht. Er parkt um.

Picture

Im Rahmen einer Pressekonferenz am heutigen Freitag wurde Opel-Markenbotschafter Jürgen Klopp als neuer Chefcoach des FC Liverpool vorgestellt. Der 18-malige englische Meister und achtmalige Europacup-Sieger (fünfmal UEFA Champions League, dreimal UEFA Europa League) möchte mit dem ehemaligen Dortmunder Meistertrainer an frühere Erfolge anknüpfen. Nach jeweils sieben Spielzeiten als Coach in Mainz und Dortmund ist der FC Liverpool für Jürgen Klopp die erste Station im Ausland.

Jürgen Klopp zu seinem Engagement in der Premier League: „Ich freue mich sehr auf diese neue Herausforderung, der FC Liverpool ist definitiv ein ganz besonderer Klub für mich. Ich hatte eigentlich eine längere Auszeit geplant, aber die Ereignisse haben sich in den letzten zwei Wochen überschlagen, und es ist ein Momentum entstanden, mit dem ich mich einfach beschäftigen musste. Am Ende ging alles ganz schnell, und ab morgen werde ich wieder Vollgas geben.“

Neuer Klub, neue Spieler, neue Liga, neue Sprache – und Linksverkehr. Es gibt vieles, woran sich Jürgen Klopp in seiner neuen Fußballheimat schnell wird gewöhnen müssen. Eine Konstante bleibt jedoch: Auch als Trainer des FC Liverpool fungiert Jürgen Klopp weiterhin als internationaler Markenbotschafter für Opel. Sogar im direkten Umfeld des FC Liverpool wird es diesbezüglich keine Anpassungsschwierigkeiten geben, ist die Opel-Schwestermarke Vauxhall doch seit 2014 als Sponsor und ‚Offizieller Automobilpartner‘ des FC Liverpool engagiert. Zudem ist Vauxhall auch Sponsor der vier britischen Nationalmannschaften von England, Schottland, Wales und Nordirland.

Opel-Chef Karl-Thomas Neumann kommentiert den Wechsel von Jürgen Klopp nach England mit den Worten: „Es freut uns sehr für unseren Markenbotschafter, eine derart reizvolle neue Aufgabe übernehmen zu können. Besonders freut uns natürlich, dass er auch in Liverpool weiterhin seinen Dienstwagen, einen Insignia, wird fahren können.“ (dpp-AutoReporter)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 14. Oktober 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*