Opel präsentiert auf der Techno Classica das Diplomat A Coupé

Picture

„50 Jahre Legenden aus dem Opel Design-Studio“ – unter diesem Motto präsentiert sich der traditionsreiche Rüsselsheimer Hersteller auf der diesjährigen Techno Classic in Essen. Bereits 1965 präsentierte Opel als erster europäischer Hersteller auf der IAA eine Konzeptstudie – den Opel Experimental GT. Der war der erste Entwurf aus dem ein Jahr zuvor eröffneten Opel-Design-Studio. Auch mit der Einrichtung dieses speziell für das Fahrzeugdesign entwickelten Studios war Opel einmal mehr Vorreiter in Europa.

Neben weiteren, mittlerweile legendären Studien steht der Opel CD, der 1969 auf der Frankfurter IAA die Innovationskraft der Marke mit dem Blitz unterstrich, im Scheinwerferlicht des Opel-Standes in der Halle 2.0. Parallel zu der Studie dieses eleganten Coupés im klassischen Gran Turismo-Stil wird ein Gitterrohrmodell des CD ausgestellt, das damals und auch heute den Besuchern parallel zum eigentlichen Konzeptfahrzeug einen Einblick in die Technik-Features des Fahrzeugs bietet.

„Aufregendes Design gehört zu unseren Markenwerten, wir wollen die emotionale deutsche Marke sein“, sagt Uwe Mertin, Leiter von Opel Classic. „Dies unterstreicht die hier in Essen präsentierte Auswahl von Opel-Design-Studien. Unsere heutige, sehr prägnante Designsprache steht unter dem Motto ‚Skulpturales Design trifft deutsche Ingenieurskunst‘ und transportiert die Design-Tradition, die 1965 mit dem Experimental GT begann, in die heutige Zeit.“ Auch die Kulisse des Standes ist ganz dem Thema Design gewidmet: Sie gibt die Fassade des 1964 eröffneten Opel Design-Studios in Rüsselsheim wieder. (dpp-AutoReporter/hhg)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 18. April 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*