Opel stärkt Vertriebsnetz in Berlin

Opel hat mit dem vierten Opel-Autohaus der Dürkop-Gruppe sein Händlernetz in Berlin erweitert. 20 Mitarbeiter kümmern sich in der Dependance am Prenzlauer Berg um die Belange der Kundschaft. Die komplette Opel-Produktpalette wird auf 700 Quadratmetern Ausstellungsfläche präsentiert.

Zur feierlichen Eröffnung präsentierte Opel den geladenen Gästen den neuen Mokka, der im Oktober auf den Markt kommen wird. Ebenso konnten sich die Gäste über den Ampera informieren. Fünf der Elektrofahrzeuge wurden sowohl als Shuttle als auch für Probefahrten eingesetzt.

Seit mehr als 90 Jahren verkauft die Dürkop-Unternehmensgruppe Opel-Fahrzeuge. Mit insgesamt 22 Standorten deutschlandweit und einem Opel-Jahresumsatz von rund 340 Millionen Euro zählt Dürkop zu den größten Händlern der Marke in Deutschland. Insgesamt beschäftigt Dürkop in den 22 Opel-Autohäusern 800 Mitarbeiter. (ampnet/nic)

Stefan N. Quary
Stefan N. Quary (links), Sprecher der Geschäftsführung der Dürkop-Gruppe, eröffnete für die geladenen Gäste am Prenzlauer Berg das vierte Opel-Autohaus der Dürkop-Gruppe in Berlin. Zu den Eröffnungsgästen zählten auch Opel-Exekutiv Direktorin Verkauf, Marketing und Aftersales Imelda Labbé und Bezirksbürgermeister Mathias Köhne.
Foto:
Auto-Medienportal.Net/Opel

Beitrag zuletzt aktualisiert am 8. April 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*