Paris 2016: Fiat-Sondermodell 124 Spider America

Picture

Auf der Pariser ‚Mondial de l’Automobile‘ (01. – 16. 10. 2016) feiert das Sondermodell Fiat 124 Spider America Premiere. Es erinnert an ein Modell aus 1980, das aus Anlass des 50. Geburtstags der Designschmiede Pininfarina präsentiert wurde. Der neue Fiat 124 Spider America ist im selben Bronze-Farbton lackiert, wie das historische Vorbild. Die Sitze sind mit braunem Leder bezogen, die Abdeckkappen der Außenspiegel sind silber lackiert. Eine nummerierte Plakette weist jedes Exemplar der streng limitierten Sonderserie aus. Auf Wunsch stehen außerdem als optische Referenz an den klassischen Fiat 124 Sport Spider 17-Zoll-Leichtmetallräder im historischen Design sowie ein Gepäckträger für den Kofferraumdeckel zur Verfügung.Technologische Neuheit beim in Paris ausgestellten Fiat 124 Spider America ist das 6-Stufen-Automatikgetriebe, das ab Oktober 2016 für die gesamte Baureihe lieferbar ist.

Zusammen mit dem neuen Fiat 124 Spider America ist ein zweites Fahrzeug in der Ausstattungsvariante Lusso ausgestellt. Es ist serienmäßig zusätzlich ausgestattet mit 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, Frontscheibenrahmen und Überrollbügel in Aluminium-Optik, Klimaautomatik, Nebelscheinwerfern sowie einer verchromten Auspuffanlage mit Doppelendrohren. Fahrer und Beifahrer nehmen auf Ledersitzen Platz. Das Interieur zeichnet sich außerdem durch Polsterung mit Kontrastnähten auch im unteren Bereich der Armaturentafel aus.

Der Fiat 124 Spider wird von einem längs eingebauten Vierzylinder-Benziner (‚MultiAir-Turbo‘) mit 1,4 Liter Hubraum mit 103 kW/140 PS angetrieben; das maximale Drehmoment erreicht 240 Nm. dpp-AutoReporter/wpr)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 6. Oktober 2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*