Paris 2016: Mehr Präsenz für Kia-Modelle Soul und Carens

Picture

Kias kantiges Crossover-Modell  Soul wird debütiert auf dem Pariser Autosalon (01.-16. Oktober 2016) in aktualisierter Version und als 150 kW/204 PS starker Dynamiker, der in 7,8 Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigt. Der 1,6-Liter-Turbobenziner (T-GDI) der neuen Topmotorisierung ist mit einem siebenstufigen Doppelkupplungsgetriebe kombiniert, dessen Fahrdynamik sich durch Fahrmodus-Wahl (Eco / Normal / Sport) moderieren lässt. Mit einer kraftvolleren Frontoptik, einem speziellen 18-Zoll-Felgendesign und einer Doppelauspuffanlage zeigt sich die Sportversion auch im äußeren Auftreten betont dynamisch. Dem Interieur geben das Sportlenkrad, die neu designten grau-schwarzen Sitzbezüge in Stoff-Leder-Kombination und orangefarbene Akzente eine sportliche Note.

Überarbeitet wurde zum Modelljahr 2017 auch das Design des Soul-Grundmodells, das durch die Unterfahrschutze in Metalloptik vorn und hinten robuster auftritt. Hinzu kommen ein modifizierter Kühlergrill und zwei Pakete mit exklusiven Designelementen, die den SUV-Charakter des Modells betonen. Das Interieur präsentiert sich mit glanzschwarzen Oberflächen und Metalloptik sowie neuen Infotainmentsystemen, die durch Android Auto und Apple CarPlay beste Voraussetzungen zur Smartphone-Integration bieten. Zu den neuen Sicherheitssystemen gehören ein Querverkehrswarner und ein Spurwechselassistent mit Totwinkelwarner.

Der bis zu siebensitzige Familienvan Kia Carens präsentiert sich im Modelljahr 2017 mit einem markanteren Außendesign: Neu gestaltet wurden unter anderem Front- und Heckstoßfänger, Rückleuchten, Nebelscheinwerfer, Kühlergrill und bis 18 Zoll große Leichtmetallfelgen. Akzente in Hochglanzschwarz und Armaturenbrett mit Karboneffekt-Oberfläche schmücken den Innenraum. Das Navigationssystem verfügt über den Multimediadienst Kia Connected Services. Durch Android Auto und Apple CarPlay lassen sich zudem kompatible Smartphones leicht integrieren und über den Navigations-Touchscreen bedienen. Für Konzertklang sorgt das neue JBL-Premium-Soundsystem, und die Sicherheitsausstattung wurde unter anderem um einen Spurwechselassistenten mit Totwinkelwarner, einen Querverkehrswarner und eine Verkehrszeichenerkennung erweitert. (dpp-AutoReporter/wpr)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 10. Oktober 2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*