Peugeot 108 wird sicherer, sauberer und farbiger

Picture

Knapp ein Jahr nach der Markteinführung präsentiert sich der Peugeot 108 ab sofort mit erweiterten Optionen für Design und Sicherheit. Die gesamte Baureihe des Kleinstwagens ist darüber hinaus nunmehr Euro 6-konform, im Angebot gestrafft und teilweise nochmals günstiger.

Mit einem aus zwei neuen Systemen bestehenden Ausstattungspaket steigert Peugeot die aktive Sicherheit: ‚Active City Brake‘ erfasst vorausfahrende Fahrzeuge und Hindernisse und warnt den Fahrer optisch und akustisch bei einem drohenden Zusammenstoß. Soweit erforderlich leitet der Assistent zudem eine automatische Bremsung bis zum Stillstand ein. Dadurch können Kollisionen in ihrer Schwere abgeschwächt und bei niedrigem Tempo sogar vermieden werden. Der Spurhalteassistent als zweiter Bestandteil warnt als aufmerksamer Beifahrer im Falle eines drohenden Abkommens von der Spur oder Fahrbahn und vermag so ebenfalls schwere Unfälle zu vermeiden.

Mit dem im Mini-Segment einzigartigen Sicherheitspaket, das in der Ausstattung ‚Allure‘ für 500 Euro angeboten wird, unterstreicht die Löwenmarke ihre Strategie der Höherpositionierung und demokratisiert anspruchsvolle Technik auch für Kunden kleinerer Fahrzeuge. Großer Beliebtheit erfreuen sich die Individualisierungsangebote. Neben zwei neuen Innendekoren erweitern sich die Möglichkeiten, den 108 in Bicolor-Optik zu bestellen, um fünf neue Farbkombinationen.

Zusätzlich zu den neuen Optionen werden alle Varianten des europaweit erfolgreichen Kleinwagens mit dem Modelljahreswechsel auf Euro 6-konforme Triebwerke umgestellt. Das Preis-Leistungs-Verhältnis bleibt davon durchgängig unberührt; der 108 VTi 68 startet als Dreitürer unverändert bei 8890 Euro. (dpp-AutoReporter/wpr)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 17. März 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*