Porsche liefert im Februar weltweit mehr als 14.800 Neuwagen an Kunden aus

Picture

Die Porsche AG hat im Februar 2015 weltweit mehr als 14.800 Neuwagen in Kundenhand übergeben. In den ersten beiden Monaten des laufenden Jahres verkauften die Zuffenhausener rund 30.900 Fahrzeuge – ein Zuwachs von einem Drittel im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

„Auch im Februar war Porsche weltweit erfolgreich und liegt über dem Vorjahr“, sagte Bernhard Maier, Mitglied des Vorstandes Vertrieb und Marketing der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG. „Für das Jahr 2015 versprechen wir uns weitere Impulse durch die konsequente Erweiterung unserer Produktpalette – aktuell um die beiden sportlichsten Derivate ihrer Modellreihe: Cayman GT4 und 911 GT3 RS.

Im Februar erzielte Porsche auf dem Heimatmarkt Deutschland mehr als 2000 Auslieferungen und ein Plus von fast 40 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. In Europa wurde der Vorjahreswert nahezu um die Hälfte übertroffen: Der Sportwagenhersteller lieferte exakt 4848 Fahrzeuge an Kunden aus. Dabei haben sich die Auslieferungen in Finnland, Schweden, Belgien, Schweiz und Italien jeweils mehr als verdoppelt. Der Anteil der neuen E-Hybrid-Version des schweren SUV Cayenne S ist europaweit relativ hoch: knapp 15 Prozent der Cayenne-Modelle sind mit Plug-in-Hybridtechnik ausgerüstet. In den USA wurden die Auslieferungen durch Streiks in einigen Häfen und den schwierigen Wetterverhältnissen beeinträchtigt. In den ersten beiden Monaten des laufenden Jahres konnte der US-Markt hingegen um 13 Prozent wachsen. (dpp-AutoReporter/wpr)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 16. März 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*