Porsche liefert im März 2015 weltweit mehr als 20.000 Neuwagen aus

Picture

Die Porsche AG hat im März 2015 weltweit 20.222 Neuwagen ausgeliefert und damit 31,5 Prozent mehr als im Vorjahr. Von Januar bis März dieses Jahres wurden insgesamt 51.102 zwei- und viertürige Sportwagen in Kundenhand übergeben – ein Plus von über 32 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

„Im ersten Quartal haben wir erstmals über 50.000 Neuwagen ausgeliefert und konnten so an das erfolgreiche Jahr 2014 anknüpfen. Damit stehen die Zeichen weiter auf solidem Wachstum“, sagt Bernhard Maier, Vorstand Vertrieb/Marketing der Porsche AG. „Mit dem Macan haben wir seit dem Marktstart alle Erwartungen übertroffen und innerhalb von zwölf Monaten bereits 62.644 Fahrzeuge an Kunden übergeben – etwa drei Viertel davon sind Neukunden und wir erreichen mit dem kompakten SUV in allen Märkten eine durchschnittlich jüngere Zielgruppe.“

Die Sportwagen aus dem Hause Porsche waren im März 2015 weltweit beliebt. In China lieferte Porsche mit 4138 genau 19,5 Prozent mehr Fahrzeuge aus als im Vorjahreszeitraum. Im Reich der Mitte gewinnt auch der Porsche 911 immer mehr Fans: In den ersten drei Monaten wurden ein Drittel mehr Sportwagen-Ikonen in Kundenhand übergeben. Auf dem traditionell wichtigen US-Markt erzielte der Sportwagenhersteller mit 4291 ausgelieferten Neuwagen im März einen Zuwachs von fast 13 Prozent. Auch auf dem europäischen Markt waren der 911, Boxster und Cayman sowie Cayenne, Macan und Panamera sehr beliebt und wurden 8054 Mal verkauft – ein Plus von über 53 Prozent. In Deutschland übergab Porsche 2929 Fahrzeuge an Kunden und verzeichnete damit ein Plus von fast 51 Prozent. (dpp-AutoReporter/wpr)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 19. April 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*