Porsche SE beteiligt sich an US-Technologieunternehmen INRIX

Picture

Die Porsche Automobil Holding SE, Stuttgart („Porsche SE“), hat rund zehn Prozent an dem US-amerikanischen Technologieunternehmen INRIX Inc., Kirkland, Washington („INRIX“), erworben. INRIX ist ein weltweit führender Anbieter von Echtzeitverkehrsinformationen. Die Investitionssumme liegt bei rund 55 Millionen US-Dollar. Für die Porsche SE bedeutet der Erwerb den ersten Schritt zum Aufbau eines Beteiligungsportfolios, das die bestehende Beteiligung an der Volkswagen AG ergänzen soll.

Philipp von Hagen, Vorstand Beteiligungsmanagement der Porsche SE, erklärt: „Die Vernetzung von Fahrzeugen und Infrastruktur ist ein wichtiger Megatrend in der Automobilbranche. Dementsprechend wächst der Bedarf an verkehrsbezogenen Informationen und datenbasierten Problemlösungen rasch. Wir sehen in diesem Bereich der automobilen Wertschöpfungskette ein erhebliches Potenzial.“ Im Zuge des strategischen Beteiligungserwerbs nimmt von Hagen einen Sitz im Aufsichtsgremium (Board of Directors) von INRIX ein. Von Hagen wies außerdem darauf hin, dass die Porsche SE weitere Beteiligungen rund um die Themen Konnektivität und Mobilität prüft.

Bryan Mistele, Präsident und CEO von INRIX, begrüßt den Einstieg der Porsche SE: „Mit der Porsche SE haben wir einen Investor gewinnen können, der mit uns die Vision teilt, INRIX von einem Verkehrsdatenanbieter zu einem weltweit führenden Unternehmen in den Bereichen Fahrzeugvernetzung und Verkehrssteuerung für Städte zu entwickeln.“ INRIX befindet sich im Besitz mehrerer Venture-Capital-Unternehmen sowie seiner Mitarbeiter.

INRIX nimmt eine weltweit führende Position im Bereich Echtzeitverkehrsinformationen ein, für den in den nächsten Jahren ein anhaltendes zweistelliges Wachstum erwartet wird. Das Unternehmen ist ein Vorreiter bei der Entwicklung von Technologien zur Verkehrsdatenerfassung und -interpretation. So verfügt INRIX über eine Technologieplattform, die fortlaufend Echtzeitdaten aus einem Netzwerk von über 175 Millionen Einzelquellen wie Fahrzeugen und Mobilfunkgeräten analysiert. Derzeit liefert das Unternehmen Echtzeitverkehrsinformationen für weltweit rund 6,4 Millionen Straßenkilometer (rund 4 Millionen Meilen) in 40 Ländern und baut dieses Netz kontinuierlich aus.

Neben umfassenden Informationen über Straßenverkehrsbedingungen verfügt INRIX über intelligente Analysewerkzeuge, etwa zur Prognose der Verkehrsentwicklung. Das Unternehmen bietet Dienste für die sechs Marktsegmente Automotive, Öffentlicher Sektor, Mobile Applikationen, Flottenmanagement, Medien und Immobilien an. Das Angebot an Dienstleistungen umfasst unter anderem Echtzeitverkehrsinformationen und Navigationsdaten, Visualisierung von Verkehrsdaten für die mediale Darstellung sowie die Verkehrsdatenanalyse und genaue verkehrsbezogene Vorhersagen für die Verkehrssteuerung, etwa für Städte und Gemeinden oder auch für Transport- und Logistikunternehmen. (dpp-AutoReporter/hhg)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 13. September 2014

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*