Porsche SE erwirbt von Suzuki 1,5 Prozent Stammaktien der Volkswagen AG

Picture

Bekenntnis zum Kerninvestment / Beteiligung an Volkswagen steigt damit auf 52,2 Prozent der Stammaktien / Anteil am gezeichneten Kapital erhöht sich auf 32,4 Prozent.

Stuttgart, 26. September 2015. Die Porsche Automobil Holding SE, Stuttgart („Porsche SE“), hat sich mit der Suzuki Motor Corporation, Shizuoka, über den außerbörslichen Erwerb von 1,5 Prozent der Stammaktien an der Volkswagen AG, Wolfsburg, geeinigt. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Beteiligung der Porsche SE an der Volkswagen AG steigt damit auf 52,2 Prozent der Stammaktien. Der Anteil am gezeichneten Kapital der Volkswagen AG erhöht sich auf 32,4 Prozent.

Die Porsche SE betrachtet den Erwerb der 4,397 Millionen Stammaktien als klares Bekenntnis zu ihrem Kerninvestment und unterstreicht damit ihre Position als nachhaltiger Ankeraktionär des Wolfsburger Konzerns. Die Porsche SE verfolgt ihre bisherige Investitionsstrategie weiter und prüft Beteiligungsmöglichkeiten entlang der automobilen Wertschöpfungskette. (dpp-AutoReporter)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 1. Oktober 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*