Porsche setzt Modernisierung des Vertriebsnetzes fort

Picture

Porsche startet mit der Eröffnung der Porsche-Zentren Bielefeld und Würzburg feierlich in das neue Geschäftsjahr: Für die beiden Neubauten haben die Handelsbetriebe rund 5,3 Millionen Euro und 7,1 Millionen Euro investiert. Die Baumaßnahmen sind Teil der Modernisierungsoffensive der Porsche Deutschland GmbH und ihrer Vertriebspartner. Mit 200 Millionen Euro investieren sie in die Erweiterung und Erneuerung einer Vielzahl von Porsche-Zentren.

Die Modernisierungen spiegeln das Wachstum von Porsche im Heimatmarkt wider: „Vergangenes Jahr haben sich nahezu 24.000 Kunden für ein Modell aus unserem Hause entschieden und damit mehr als je zuvor“, sagt Klaus Zellmer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Porsche Deutschland GmbH. „Durch den Anstieg der Verkaufszahlen erhöht sich auch das Serviceaufkommen. Um unseren Kunden stets den besten Service zu bieten, ist die Modernisierung und Erweiterung der Porsche-Zentren ein wichtiger Bestandteil unserer Wachstumsstrategie.“

Den nächsten Höhepunkt bildet bereits die Eröffnung des neuen Porsche Zentrum Hamburg Nord-West Ende Februar. Zudem sind im Frühjahr weitere Wiedereröffnungen modernisierter Porsche-Zentren geplant. (dpp-AutoReporter/hhg)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 8. Februar 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*