Rallye Mexiko: Gänsehaut in Guanajuato – VW Pilot Ogier liegt vorn

Picture

Feuriger Beginn in Guanajuato, frenetisch feiernde Fans und ein vielversprechendes Ergebnis – Volkswagen ist perfekt in die Rallye Mexiko gestartet. Auf den ersten, intensiven 5,61 Kilometern bei absoluter Dunkelheit sorgten Sébastien Ogier/Julien Ingrassia (F/F), Andreas Mikkelsen/Ola Fløene (N/N) und Jari-Matti Latvala/Miikka Anttila (FIN/FIN) aus Volkswagen Sicht für die Glanzlichter. Auf den beiden Zuschauerprüfungen – der weltberühmten „Street Stage Guanajuato“ und der Sonderprüfung auf dem Autodromo vor den Toren Léons – verwiesen Ogier/Ingrassia die zeitgleichen Thierry Neuville/Nicolas Gilsoul (B/B, Hyundai) sowie ihre Volkswagen Teamkollegen Mikkelsen/Fløene um 1,2 Sekunden auf Platz zwei und drei. Rang vier ging an Latvala/Anttila im dritten Polo R WRC – nur weitere sechs Zehntelsekunden dahinter.

Vor allem der emotionale Start in der Silberminen-Stadt Guanajuato begeistert Jahr für Jahr zehntausende Fans sowie die Fahrer und Beifahrer der World Rally Cars. Auf dem „Froschhügel“ führte die nur gut einen Kilometer lange Route durch Tunnel und Kreisverkehre. Für den weltweit einzigartigen Soundtrack sorgen stets die Gesänge und Anfeuerungsrufe der Fans. (dpp-AutoReporter)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 10. März 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*