Ist Projekt E-Kizuna die neue Elektromobilität?

Die Renault-Nissan-Allianz hat mit der japanischen Stadt Saitama das Projekt E-Kizuna auf den Weg gebracht. Beide Seiten verabredeten, in einer Studie alle erforderlichen Bedingungen für die massenhafte Einführung von Elektrofahrzeugen zu untersuchen.

Dazu zählen der Aufbau einer Infrastruktur von Ladestationen, die Weiterentwicklung der Ladetechnik und die Möglichkeit zum schnellen Austausch von Informationen über die Verfügbarkeit freier Stromtankstellen. Ebenfalls untersucht werden mit Nissan Möglichkeiten zur Ankurbelung des Absatzes von Elektrofahrzeugen, etwa spezielle Verkaufsanreize für Gewerbekunden oder die Einrichtung von Car-Sharing-Programmen mit Elektrofahrzeugen. Um dem Informationsbedürfnis der Bevölkerung gerecht zu werden, könnten Testfahrten mit Elektrofahrzeugen angeboten und spezielle Broschüren aufgelegt werden, die über die Chancen und Vorzüge der neuen Technik informieren.

Logo Renault Nissan
Renault Nissan Logo
Zeitgleich hat Nissan mit der chinesischen Provinz Guangdong einen weiteren Partner für die Einführung von Elektrofahrzeugen gewonnen. Die Renault-Nissan Allianz und die lokale Provinzregierung unterzeichneten eine entsprechende Absichtserklärung. Guangdong ist nach der Stadt Wuhan der zweite chinesische Partner. Damit hat die Renault-Nissan Allianz inzwischen weltweit mehr als 30 Vereinbarungen mit Städten und Ländern für die Einführung der ersten Elektrofahrzeuge getroffen.

Die Markteinführung des ausschließlich batteriebetriebenen und damit vollkommen emissionsfreien Nissan Leaf beginnt 2010 in Japan, den USA und Europa; im Frühjahr 2011 ist der Start in China geplant. Renault hat bis 2012 die Produktion von vier verschiedenen Elektroautos angekündigt. Mit diesem Zeitplan verfolgt die Allianz das Ziel, das weltweit führende Automobilunternehmen für emissionsfreie Mobilität zu werden. (ampnet/jri)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 20. Oktober 2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*