Sixt SE prüft Börsengang der Tochtergesellschaft Sixt Leasing AG

Picture

Die Sixt SE prüft derzeit den Börsengang ihrer Tochtergesellschaft Sixt Leasing AG. Die Sixt Leasing AG ist die Obergesellschaft des Geschäftsbereichs Leasing, unter der sämtliche Aktivitäten im Privat- und Geschäftskundenleasing sowie im Fuhrparkmanagement zusammengefasst sind.

Ziel eines separaten Listings der Tochtergesellschaft ist die deutliche Stärkung der Kapitalbasis im Leasinggeschäft durch Zuführung von Eigenkapital über den Kapitalmarkt. Damit soll die Finanzierungsstruktur im Geschäftsbereich Leasing verbessert und zugleich finanzieller Spielraum für weiteres Wachstum im Leasinggeschäft geschaffen werden, ohne die Eigenkapitalquote des stark expandierenden Geschäftsbereichs Autovermietung zu beeinträchtigen. Zudem soll die Finanzierung des Geschäftsbereichs Leasing mittelfristig in höherem Maße unabhängig von der Konzernmuttergesellschaft Sixt SE erfolgen. Die Sixt SE beabsichtigt, auch nach einem Börsengang einen maßgeblichen Anteil an der Sixt Leasing AG zu halten. Die Struktur und Details einer möglichen Transaktion werden derzeit von der Sixt SE und der Sixt Leasing AG geprüft. (dpp-AutoReporter)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 1. März 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*