Škoda chauffiert bei Charity-Gala ‚Cinema for Peace‘

Picture

Bereits zum 14. Mal in Folge werden Filmschaffende und Prominente aus Politik, Wirtschaft und Kultur zur ‚Cinema for Peace‘-Gala in Berlin erwartet – Premiere hat hingegen der Autohersteller Škoda auf dem roten Teppich dieser Veranstaltung. Mit seinen luxuriösen Superb-Limousinen bietet Škoda internationalen Stars einen komfortablen Shuttle-Service zum Berliner Konzerthaus. Dort kommen sie und zahlreiche weitere Prominente am 9. Februar 2015 zusammen, um auf sozial und gesellschaftlich bedeutsame Filme aufmerksam zu machen und Spenden für gemeinnützige Initiativen und Filmprojekte zu sammeln.

Mehr Toleranz und Menschlichkeit – dafür engagiert sich die ‚Cinema for Peace‘-Foundation. Im Rahmen der jährlichen Charity-Gala ehrt sie Filme, die in diesen Bereichen Besonderes leisten und auf soziale, politische und ökologische Herausforderungen hinweisen. So vergibt sie am Montag unter anderem Preise für die ‚wertvollste Dokumentation des Jahres‘ und den ‚wertvollsten Film des Jahres‘. Nominiert sind Filme wie ‚The Interview‘, ‚Selma‘ oder ‚Unbroken‘ von Angelina Jolie. Erstmals in diesem Jahr wird auch der Nelson-Mandela-Film-Award verliehen.

Glamour für den guten Zweck – diesem Ziel hat sich auch Škoda verschrieben. Zusammen mit der aufstrebenden deutschen Jungdesignerin Anne Gorke versteigert Škoda nach dem Event ein ausgefallenes Abendkleid und spendet dessen Erlös an die ‚Cinema for Peace‘-Foundation.

Insgesamt rund 400 geladene Gäste werden bei der Preisverleihung am Montagabend den Gewinnern zujubeln. Für die komfortable Anreise sorgen insgesamt 32 Škoda-Limousinen der zweiten Superb-Generation. Seit 2001 bis heute lieferten die Tschechen weltweit mehr als 700.000 Superb der ersten und zweiten Generation an Kunden aus.

Und die Dritte steht bereits in den Startlöchern: In wenigen Wochen feiert der neue Škoda Superb in Prag seine Weltpremiere. Anfang März folgt die Vorstellung auf dem Genfer Autosalon. Mit seiner neuen Designsprache, neuen Proportionen, Raumangebot, moderner Technik, Fahrdynamik und Verarbeitungsqualität ist der neue Škoda Superb an das obere Ende der automobilen Mittelklasse gerückt. (dpp-AutoReporter/wpr)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 13. Februar 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*