Škoda fährt die Stars im neuen Superb zum ‚Echo Jazz‘ 2015

Picture

Der ‚Echo Jazz‘ zählt international zu den wichtigsten und renommiertesten Musikauszeichnungen. Wie angesagt der Award ist, zeigt das Aufgebot hochklassiger Künstlerinnen und Künstler. Wenn am 28. Mai 2015 auf dem Werftgelände von Blohm+Voss im Hamburger Hafen in ungewöhnlicher Umgebung der ‚Echo Jazz‘ zum bereits sechsten Mal und in 21 Kategorien verliehen wird, führen US-Ausnahmetalent Gregory Porter und die deutsche Jazz-Größe Roger Cicero durch den Abend. Zur Preisverleihung kommen die Gäste mit dem exklusiven Škoda-Shuttle-Service – und sind so hautnah bei einer Premiere dabei. Denn zum Musik-Award setzt die tschechische Traditionsmarke erstmals die ausdrucksstarke neue Superb Limousine ein. In zeitlos-elegantem Design bildet das Flaggschiff den vorläufigen Höhepunkt der großen Škoda-Modelloffensive.

Grammy-Preisträger Gregory Porter ist momentan die Lichtgestalt der internationalen Jazz-Szene. In Hamburg wird deutlich, warum der US-Amerikaner derzeit zu den gefragtesten Künstlern gehört. Der 43-jährige Bariton moderiert die Veranstaltung gemeinsam mit Roger Cicero und erhält in der Kategorie ‚Bestseller des Jahres‘ einen Echo Jazz für sein Album ‚Liquid Spirit‘ – und wird das Publikum bei seinem Live-Auftritt mit seiner unverwechselbaren Stimme bezaubern. Porter ist einer der glücklichen Preisträger. Vom Ensemble über Sänger und Instrumentalisten bis hin zu Newcomern – in insgesamt 21 Kategorien prämiert die Jury die Sieger.

„Dabei schaut sie nicht nur auf Verkaufszahlen. Sie hat ein Gespür dafür, wer die Jazz-Szene bewegt. Es ist das herausragende musikalische Talent der Nominierten und Preisträger, das von der Jury gewürdigt wird. Wir freuen uns sehr, dass wir mit unserem Shuttle-Service erneut zum Gelingen der Preisverleihung beitragen können. Die komplett neu entwickelte, dritte Škoda-Superb-Generation ist eine Limousine voller Innovation, Klasse und Leidenschaft – so wie die Musik, die wir an diesem Abend hören werden“, sagt Imelda Labbé, Sprecherin der Geschäftsführung von Škoda Auto Deutschland. Herausragend waren aus Sicht der Jury auch Christof Lauer und die Mitglieder der NDR-Bigband, Pianist Chick Corea und das ‚Michael Wollny Trio‘. Sie erhalten ebenfalls eine der begehrten Trophäen.

Ob Preisträger oder Live-Acts wie Saxophonist Branford Marsalis, Vokalistin Stacey Kent und Akkordeon-Virtuose Vincent Peirani – zum ‚Echo Jazz‘ kommen die hochkarätigen Gäste in eleganten ŠKODA Shuttles. Die Fahrt im neuen Superb, dem Flaggschiff der tschechischen Traditionsmarke, ist eine echte Besonderheit. Denn offiziell wird die Mittelklasse-Limousine erst am 13. Juni in Deutschland in den Markt eingeführt. Exklusiv zum ‚Echo Jazz‘ präsentiert der Superb mit seinem markanten Design die emotionale Kraft der Marke. Die neue Škoda-Formensprache zeigt dabei Souveränität, dynamische Eleganz und ausgewogene Proportionen – und wird dem Slogan ,Mehr Raum für Stil‘ gerecht. Denn die komplett neu entwickelte, dritte ŠkodaSuperb-Generation setzt mit dem größten Platzangebot ihrer Klasse neue Maßstäbe und trumpft mit innovativen, intelligenten Assistenzsystemen für Sicherheit, Umwelt und Komfort auf.

Die Verleihung des Echo Jazz ist eine der vielen renommierten Veranstaltungen aus Film, Musik und Kunst, bei denen Škoda in diesem Jahr als Mobilitätspartner unterwegs ist. Dazu zählen beispielsweise auch der ‚Echo Klassik‘ und der ‚European Film Award‘. (dpp-AutoReporter/wpr)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 1. Juni 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*