Škoda feiert Comeback in der Deutschen Rallye-Meisterschaft

Picture

Škoda Auto Deutschland feiert sein Comeback in der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM). Bei der ADAC Saarland-Pfalz-Rallye am 6. Und 7. März 2015 wird das neue Fahrerduo mit dem 22 Jahre jungen ADAC-Förderpiloten Fabian Kreim aus Fränkisch-Crumbach und dem erfahrenen Beifahrer Frank Christian erstmals am Start sein. Das neu zusammengestellte Team nimmt an ausgewählten Läufen der höchsten deutschen Rallye-Liga teil, in der Škoda Auto Deutschland mit mehreren Meistertiteln eine erfolgreiche Vergangenheit vorweisen kann. Höhepunkt der Saison 2015 soll der Auftritt des Teams bei der ADAC Rallye Deutschland, dem deutschen Lauf zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC), sein.

Keine andere Marke siegte in den vergangenen Jahren auf Deutschlands Rallye-Pisten häufiger als Škoda. Das Fahrer-Duo Matthias Kahle/Peter Göbel prägte mit dem Octavia WRC, dem Fabia WRC sowie mit dem Fabia Super 2000 über fast ein Jahrzehnt die nationale Meisterschaft. Vier Meistertitel (2002, 2004, 2005 und 2010) sowie der Gewinn der Deutschen Rallye-Serie 2006 schlugen für Kahle/Göbel zu Buche. 2012 holten Mark Wallenwein/Stefan Kopczyk einen weiteren Deutschen Meistertitel im Škoda Fabia Super 2000.

Fabian Kreims Arbeitsgerät ist der 270 PS starke Škoda Fabia Super 2000, im Laufe des Jahres soll dann der neue Fabia R 5 im Team von Škoda Auto Deutschland zum Einsatz kommen. Der auf Basis des jüngsten Serien-Fabia entwickelte Allradler wird gemäß FIA-Reglement mit einem 1,6-Liter-Turbomotor ausgestattet. (dpp-AutoReporter/wpr)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 9. März 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*