Skoda verkauft weniger Autos

Skoda hat im vergangenen Monat weltweit 70 700 Fahrzeuge ausgeliefert. Das sind rund 2500 Einheiten weniger als im August 2014. Vor allem die wirtschaftliche Situation in China, Russland und Osteuropa ergaben den Rückgang von 3,4 Prozent.
Wachsen konnte der tschechische Autohersteller vor allem in den Absatzregionen West- und Zentraleuropa. In Westeuropa legt Skoda im August um 10,6 Prozent auf 27 100 Auslieferungen zu. In Deutschland verkaufte die VW-Tochter 11 600 Fahrzeuge (+10,9 %). Zwei- bzw. dreistelliges Wachstum erreichte Skoda in Großbritannien (3000 Fahrzeuge, +14,3 %), Spanien (1300 Autos, +54,6 %), Frankreich (1300 Einheiten, +12,7 %), Irland (500 Auslieferungen, +35,7 %) und Griechenland (500 Verkäufe, +162,8 %). (ampnet/dm)

Bilder zum Artikel

Skoda Superb 1,4 TSI.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Skoda

Skoda Superb 1,4 TSI.


Beitrag zuletzt aktualisiert am 8. September 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*