Sportlich gestylt: Škoda Fabia Monte Carlo

Picture

Ab sofort erweitert der neue Škoda Fabia Monte Carlo das Spektrum der jüngsten Fabia-Generation. Zu den charakteristischen Elementen zählen schwarz abgesetzte Exterieurdetails wie Kühlergrill, Scheinwerfer, Außenspiegel und Leichtmetallfelgen. Serienmäßig sorgt das große Panoramaglasdach für einen lichtdurchfluteten Innenraum. Dort setzt sich der Fabia Monte Carlo unter anderem mit schwarz-grau-rot bezogenen Integral-Sportsitzen, Zierblenden im Carbon-Look und einem dreispeichigen Sportlederlenkrad mit roten Ziernähten ab. Die neue Ausstattungslinie steht für den Škoda Fabia in der Kurzheckversion 1.0 MPI mit 55 kW/75 PS ab 17.120 Euro, für die Combiversion ab 17.720 Euro zur Wahl. Sie kann mit drei Benzin- (weiters 66 kW/90 PS und 81 kW/110 PS) und zwei Turbodiesel-Motorisierungen (66 kW/90 PS oder 77 kW/105 PS) kombiniert werden.

Großzügiges Platzangebot und effiziente Antriebe mit serienmäßiger Start-Stopp-Automatik: Der Fabia Monte Carlo vereint die typischen Vorteile dieses pfiffigen Kleinwagens mit einem besonders dynamischen Auftritt. Dieser profitiert auch von speziellen Seitenschwellern, einem schwarz abgesetzten Heckdiffusor, schwarzem Schweller am Frontstoßfänger und schwarz hinterlegten Nebel- sowie Halogen-Projektorscheinwerfern mit integriertem LED-Tagfahrlicht. Innen führen Sportpedale in Edelstahloptik, Türeinstiegsleisten mit ,Monte Carlo‘-Schriftzug sowie die mit roten Elementen nuancierte Mittelkonsole den sportlichen Eindruck fort.

Weitere umfangreiche Serienausstattung kommt hinzu. Sie umfasst zum Beispiel die Klimaanlage Climatronic, die Höheneinstellung für den Fahrer- und Beifahrersitz, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung und elektrische Fensterheber vorn sowie elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel mit schwarz lackierten Spiegelkappen. Die dunkel getönte Sunset-Verglasung setzt weitere optische Akzente. Den richtigen Ton trifft auch das Musiksystem Swing mit USB- und Line-In-Anschlüssen sowie SD-Speicherkartenslot und sechs Lautsprechern inklusive des serienmäßigen Škoda Surround Soundsystems für digitale Audioquellen.

Ebenfalls an Bord ist natürlich das komplette Sicherheitspaket des Škoda Fabia. Es umfasst neben Front-, Kopf- und Seitenairbags auch zahlreiche Assistenzsysteme von der Elektronischen Stabilisierungskontrolle ESC über die Elektronische Querdifferenzialsperre XDS+ bis hin zum Frontradarassistenten inklusive City-Notbremsfunktion.

Škoda bietet für beide Karosserieversionen des Fabia Monte Carlo neun Außenfarben an. Die Lackierung in Stahl-Grau ist der neuen Ausstattungslinie exklusiv vorbehalten. Die Motorenpalette reicht vom 55 kW/75 PS starken 1,0-Liter-Basisbenziner bis hin zur Topvariante mit 81 kW/110 PS und 7-Gang-Direktschaltgetriebe (DSG).

Neben dem Fabia Monte Carlo bietet Škoda auch die Modelle Citigo, Rapid Spaceback und Yeti in der sportlich-eleganten Monte Carlo-Ausstattungslinie an. Mit ihren sportlichen Akzenten spielen sie auf die lange und erfolgreiche Tradition der Marke in der Rallye-Szene an. Beim neuen Škoda Fabia Monte Carlo schließt sich ein Kreis: Die Super 2000-Variante der zweiten Fabia-Generation ist das erfolgreichste Rallye-Fahrzeug der bisherigen Škoda-Sportgeschichte, Klassensiege bei der berühmten Rallye Monte Carlo inklusive. Ihr Nachfolger, der neue Fabia R5, geht bereits an den Start. (dpp-AutoReporter/wpr)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 10. Juni 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*