Starker Auftritt von Jordan Szoke

Picture

Mit dem Doppelsieg in Edmonton baute Jordan Szoke, auf seiner BMW S100 RR, nicht nur seine Siegesserie in der Kanadischen Superbike-Meisterschaft aus sondern machte auch in der BMW Motorrad Race Trophy einen enormen Sprung von Platz 35 auf den fünften Rang. Auch in der Amateurklasse ging der Sieg an die RR. Bei der berühmten Isle of Man, die in der vergangenen Woche des traditionsreichen Southern 100 ausgetragen wurde, standen Guy Martin und Michael Dunlop, die mit ihres RR´s die 1000-ccm-klasse dominierten, im Mittelpunkt.

Szokes Siegesserie ist äußerst beeindruckend. Er hat alle vier bisherigen Rennen der Saison gewonnen. Bei noch drei ausstehenden Läufen hat er seinen Vorsprung als Meisterschaftsführender auf 77 Punkte gegenüber seinem nächsten Verfolger ausgebaut. Insgesamt hat Szoke in diesem Jahr bisher 219 Zähler gesammelt. Er ist in diesem Jahr mit Sicherheit einer der Favoriten auf den Gewinn der Race Trophy. Sein BMW Markenkollege Michael Leon (CA / Royal Distributing Superbike Team) holte im ersten Rennen einen starken vierten Platz, schied aber im zweiten Lauf aus. In der Amateurklasse war ebenfalls ein BMW Motorrad Privatfahrer der Mann, den es zu schlagen galt: Samuel Trépanier holte mit seiner BMW S 1000 RR die Poleposition und siegte in beiden Rennen.

Der Road-Racing-Tross ist vergangene Woche auf die legendäre Isle of Man zurückgekehrt. Dort wurde die Jubiläumsausgabe des Southern 100 ausgetragen – die traditionsreiche Veranstaltung feierte in diesem Jahr ihren 60. Geburtstag. In den Rennen der 1000-ccm-Kategorie machten die BMW Privatfahrer Guy Martin und Michael Dunlop die Siege unter sich aus und begeisterten die Fans mit atemberaubenden Duellen an der Spitze des Feldes. Im Senior Race gewann Martin mit seiner Tyco BMW S 1000 RR. Dabei schlug er Dunlop nur um 0,092 Sekunden. Im zweiten Rennen der 1000-ccm-Klasse, der Corlett’s Trophy, war Dunlop derjenige, der auf die oberste Stufe des Treppchens stieg. Mit seiner RR, die er gemeinsam mit dem Team von Buildbase BMW Motorrad einsetzte, sorgte er für einen neuen Rundenrekord und ging auf den letzten Metern am lange führenden Martin vorbei. Dunlop sicherte sich den Sieg mit einem knappen Vorsprung von 0,087 Sekunden auf Martin.

Mit der Solo Championship fand die Veranstaltung ihren Höhepunkt. Dabei feierte Martin seinen zweiten Sieg in dieser Rennwoche. Es war der erste Sieg für die BMW S 1000 RR bei der Solo Championship überhaupt. Zudem stellte Martin den Allzeit-Rekord von Joey Dunlop ein, dieses prestigeträchtige Rennen dreimal in Folge zu gewinnen. Auch Michael Dunlop kämpfte wieder mit um den Sieg, stürzte dann aber auf Rang drei liegend schwer. Er erlitt schwere Prellungen, zog sich aber glücklicherweise keine schwereren Verletzungen zu.

Das Tyco BMW Team war am Wochenende auch noch bei einem weiteren Road-Racing-Event erfolgreich: William Dunlop gewann das Grand Final bei den Walderstown Road Races in Irland. Die nächste große Veranstaltung ist der Ulster Grand Prix Anfang August, der Teil der neuen BMW Combined Road Race Challenge ist. (dpp-AutoReporter/sgr)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 19. Juli 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*