Startschuss zur Winterreifensaison bei A.T.U

Picture

Der Sommer neigt sich dem Ende zu, schon bald werden die Temperaturen in den Keller sinken. Besonders für Autofahrer heißt es nun, sich auf die kalte Jahreszeit einzustellen. Bei A.T.U ist man schon jetzt gerüstet für den Winter, denn hier wird zum Wochenende bereits die Winterreifensaison eingeläutet: Am Samstag, den 20. September, organisiert das Unternehmen in allen rund 580 deutschen Filialen einen Radwechseltag.

Wie im Akkord tauschen an diesem Tag die A.T.U-Mechaniker Sommerreifen gegen Winterreifen. Die Kunden können die kurze Wartezeit mit kostenlosem Kaffee und Kuchen überbrücken und die Arbeit den Fachleuten überlassen.

Beim bundesweiten Radwechseltag bietet der Marktführer im deutschen Kfz-Service den Autofahrern wieder einen besonderen Service. Denn im Vorfeld können Autofahrer einfach und bequem über www.atu.de ihren persönlichen Werkstatt- Termin auswählen und buchen. Ohne Stress und lange Wartezeiten.

Neu in diesem Jahr: Alle Kunden, die ihre Winterräder bei A.T.U eingelagert haben, erhalten diese professionell gewaschen auf ihr Fahrzeug montiert – ganz ohne Zusatzkosten. Diejenigen Autofahrer, die ihre Reifen in diesem Herbst zum ersten Mal bei A.T.U einlagern, erhalten die Einlagerung bis zum Frühjahr kostenfrei.

Generell profitieren Autofahrer bei einem frühzeitigen Wechsel auf Winterreifen. Die Lager sind gut gefüllt, die Auswahl an Markenreifen ist groß und die Fachberater haben Zeit für eine ausführliche Beratung. Zudem gibt es bis zum 30. November 10-fache PAYBACK Punkte und viele Extrapunkte, zum Beispiel auf den Winterreifenkauf. Begleitet wird der Radwechseltag bei A.T.U von den Prüforganisationen.

Als einer der größten Reifenhändler Deutschlands hat A.T.U langjährige Erfahrung nicht nur in der Reifenberatung, sondern auch bei allen Serviceleistungen rund um den Reifen, wie Montage und Wuchten. Die rund 580 A.T.U-Filialen in Deutschland verfügen über aktuelle Montage-, Wucht- und Diagnosetechnik. Darüber hinaus können die Mechaniker mit Hilfe einer elektronischen 3-D-Achsvermessung auch die Fahrwerkseinstellung überprüfen und einstellen. (dpp-AutoReporter/hhg)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 17. September 2014

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*