Tokyo 2013: Nissan bringt Neues für die Heimat

Nissan ist mit zahlreichen Premieren auf der 43. Tokyo Motor Show (- 1.12.2013) vertreten. Neben Konzeptfahrzeugen wie dem neuartigen Elektro-Prototyp Bladeglider präsentiert die Marke für den Heimatmarkt unter anderem das vor dem Marktstart stehende Minicar Dayz Roox. Auch technische Highlights wie das autonome Fahrsystem, innovative Sicherheitstechnologien und weitere Neuentwicklungen werden vorgestellt.
Das zweite Minicar aus der kürzlich vorgestellten Dayz-Serie ist der hoch gebraute Dayz Roox. Ein Monitor mit Rundumsicht, elektrisch öffnende Schiebetüren und andere Features sollen für Komfort im Alltagsgebrauch sorgen. Für den Sozius auf der Rücksitzbank sind zudem eine spezielle Belüftung sowie Sonnenrollos vorgesehen. Das Glas in der Windschutzscheibe filtert UV-Strahlen zu 99 Prozent. Mit einem Batterie-Assistenzsystem soll der Motor entlastet werden. Markstart ist Anfang 2014 in Japan.

Die Premium-Limousine Teana wird in mehr als 120 Ländern verkauft. Bei der dritten Generation des Modells ist mehr Leistung an Bord. Er soll noch 2013 in Japan auf den Markt kommen.

Mit dem E-NV200 bietet Nissan sein zweites Elektrofahrzeug für den Weltmarkt an. Der Elektro-Transporter ist mit dem Antriebsstrang des Leaf ausgestattet. Große Innenraumkapazität und vielfältige Verwendung verspricht Nissan. Die Einführung in Japan ist für nächstes Jahr vorgesehen. (ampnet/deg)

Bilder zum Artikel


Beitrag zuletzt aktualisiert am 22. November 2013

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*