Tokyo 2015: Mazda Sportwagen Konzept RX-Vision

Picture

Mazda ist weltweit der einzige Automobilhersteller, dem es gelungen ist, den Kreiskolbenmotor erfolgreich auf den Markt zu bringen und in Großserie zu produzieren. Mit dieser Antriebstechnik beweist Mazda erneut, den eigenen Ehrgeiz, konventionelle Lösungen zu hinterfragen. Als Seele der Marke repräsentiert sie außerdem all jene innovativen Technologien, die dazu beigetragen haben, die Marke zu etablieren und ein festes Band zwischen Mazda und seinen Kunden zu knüpfen. Aus diesem Grund setzt Mazda die Forschung und Entwicklung der Kreiskolbenmotoren auch heute fort, obwohl derzeit keine Serienfahrzeuge aus dem Mazda Produktprogramm diesen Antrieb nutzen.

Im Sportwagen-Konzept RX-Vision präsentiert Mazda nun auf der Tokyo Motor Show den Kreiskolbenmotor der nächsten Generation, den Skyactiv-R. Dieser verkörpert die Mazda Vision eines ultimativen Sportwagens mit Frontmotor und Hinterradantrieb.

Der RX-Vision überzeugt mit den Proportionen eines Sportwagens mit Frontmotor und Hinterradantrieb, die in dieser Weise wohl nur von Mazda umgesetzt werden konnten. Bei aller Modernität wirkt das Styling markentypisch und vereinigt die gesamte Historie des Mazda Sportwagen-Designs in sich.

Vor allem die niedrige Motorhaube fällt sofort ins Auge, die durch die neue Generation des Kreiskolbenmotors Skyactiv-R ermöglich wird. Seine Kompaktheit und das geringe Gewicht schaffen die Voraussetzungen für die betörenden Proportionen des Konzeptfahrzeugs.

Mazda strebte mit den neu entwickelten Benzin-und Dieselmotoren Skyactiv-G und Skyactiv-D danach, den perfekten Verbrennungsmotor zu bauen. Nun ist der Kreiskolbenmotor der nächsten Generation da und schon sein Name macht klar, dass Mazda damit die gleichen hohen Ambitionen verfolgt wie bei der Entwicklung der Skyactiv Technologien. Im Zentrum der Entwicklung standen die Themen Kraftstoffeffizienz, Abgasverhalten und Zuverlässigkeit. (dpp-AutoReporter/sgr)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 1. November 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*