Toyota steigert Gewinn

Picture

Die Toyota Motor Corporation hat heute das Finanzergebnis für das erste Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres bekannt gegeben. Der Konzern verzeichnete von April bis September 2015 erneut ein kräftiges Gewinn- und Umsatzplus.

Der konsolidierte Konzernumsatz ist demnach um 8,9 Prozent auf 104,3 Milliarden Euro gewachsen. Das Betriebsergebnis verbesserte sich in den ersten sechs Monaten sogar um 17 Prozent – von 1,35 Billionen auf 11,7 Milliarden Euro. Während der Gewinn vor Steuern auf 12,4 Milliarden Euro kletterte, stieg der Nettogewinn um 11,6 Prozent auf 9,3 Milliarden Euro. Toyota profitierte dabei von günstigen Wechselkursen und weiteren Kosteneinsparungen in Höhe von 1,04 Milliarden Euro.

Der konsolidierte Absatz war dagegen leicht rückläufig: Im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres verkaufte das Unternehmen weltweit rund 4,28 Millionen Fahrzeuge, was ein Minus von gut vier Prozent bedeutet. Während in Nordamerika der Absatz um 17.959 Einheiten auf 1,41 Millionen Fahrzeuge zunahm, verzeichnete Toyota in allen anderen Regionen einen Rückgang. In Europa wurden 407.352 Neufahrzeuge an Kunden übergeben, 6.865 weniger als im Vorjahreszeitraum. Das Betriebsergebnis in der Region betrug 223,7 Millionen Euro.

„Trotz des rückläufigen Fahrzeugabsatzes und den gestiegenen Ausgaben für die neue ‚Toyota New Global Architecture‘-Plattform und die Entwicklung neuer Technologien konnten wir unser Betriebsergebnis verbessern – auch dank Fortschritte bei der Kostenreduktion und anderen Maßnahmen zur Gewinnsteigerung sowie günstigen Wechselkursen“, erläutert Tetsuya Otake, Managing Officer von TMC.

Die Prognose für das gesamte Geschäftsjahr hat Toyota angepasst. Aufgrund der jüngsten Entwicklungen in den einzelnen Regionen erwartet das Unternehmen nun einen weltweiten Absatz von 8,75 Millionen Einheiten. Der Konzernumsatz wird voraussichtlich 206,77 Milliarden Euro betragen, das Betriebsergebnis 21,05 Milliarden Euro. TMC rechnet zudem mit einem Gewinn vor Steuern in Höhe von 22,41 Milliarden Euro, der erwartete Nettogewinn beläuft sich auf 16,92 Milliarden Euro. (dpp-AutoReporter/sgr)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 10. November 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*