Toyota zeigt seine Vision vom unfallfreien Fahren

Seine Vision von smarter Mobilität präsentiert Toyota auf dem 23. Weltkongress für Intelligente Verkehrssysteme (Intelligent Transportation System World Congress) in Melbourne: Bis zum 14. Oktober zeigt der japanische Automobilhersteller unter anderem vernetzte Sicherheitssysteme für einen unfallfreien Straßenverkehr. Bereits vor einem Jahr hat Toyota das so genannte ITS Connect in Japan vorgestellt, das verschiedene Sicherheitssysteme miteinander verknüpft. Es umfasst zum Beispiel einen Kreuzungsassistenten, der beim Abbiegen hilft, und eine Rettungskräfte-Benachrichtigung.
Die Systeme nutzen die Kommunikation zwischen Fahrzeugen (V2V) und zwischen Fahrzeugen und Infrastruktur (V2I). Auf dem Weltkongress in Australien informiert Toyota erstmals darüber, wie sich diese Systeme seit ihrer Einführung auf die Unfallzahlen ausgewirkt haben.

Der japanische Automobilhersteller wagt auch einen Blick in die Zukunft und verdeutlicht, wie sich intelligente Verkehrssysteme weiterentwickeln. Besucher können sich dank Virtual-Reality-Zonen (VR) und Fahrsimulatoren selbst vom Nutzen der Systeme und Services überzeugen. Das Unternehmen stellt darüber hinaus aktuelle Trends und Initiativen in Japan und anderen Teilen der Welt zur Einführung und Entwicklung smarter Verkehrssysteme vor.

Der ITS World Congress ist die weltgrößte internationale Konferenz zum Thema intelligente Verkehrssysteme. Er findet jährlich abwechselnd in Europa, Amerika und im Raum Asien-Pazifik statt und führt ITS-Entwickler (Regierungen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen) aus der ganzen Welt zusammen. Neben der Präsentation neuester Entwicklungen und Produkte gibt es Vorträge, Ausstellungen und Testfahrten. (ampnet/jri)

Bilder zum Artikel

Toyota zeigt auf dem ITS World Congress in Melbourne unter anderem vernetzte Sicherheitssysteme für einen unfallfreien Straßenverkehr

Foto:
Toyota

Toyota zeigt auf dem ITS World Congress in Melbourne unter anderem vernetzte Sicherheitssysteme für einen unfallfreien Straßenverkehr


Beitrag zuletzt aktualisiert am 12. Oktober 2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*