Triumphaler BMW-Sieg beim DTM-Rennen in Zandvoort

Picture

Wie ein überlegener Sieg in der DTM aussieht, hat BMW heute im niederländischen Zandvoort gezeigt. Das gab es in der DTM wohl noch nie, die ersten sieben Plätze wurden von einer Marke belegt. An diesem Samstag kann man wirklich behaupten, dass der Knoten bei BMW in der DTM geplatzt ist. Ein denkwürdiger Tag für die Marke aus München, die mit weniger Platzierungsgewicht unterwegs waren als BMW und Audi. Der amtierende Champion, Marco Wittmann, gewinnt auf dem Dünenkurs direkt am Meer das Rennen vor seinen Markenkollegen António Félix da Costa und Maxime Martin im BMW M4.

Audi-Pilot und Tabellenführer Jamie Green fiel durch einen selbst verschuldeten Unfall 10 Minuten vor Schluss aus und musste das Samstags-Rennen ohne Punkte beenden. Er bleibt allerdings Tabellenführer, da seine Verfolger, Mattias Ekström und Pascal Wehrlein, ihren Rückstand nicht aufholen konnten. Für das Rennen am Sonntag könnten allerdings die Karten neu gemischt werden, da Regenschauer möglich sind. (dpp-Auto-Reporter/am)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 15. Juli 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*