Typklassen in der Autoversicherung: Nur wenige Umstufungen

Die Typklasse in der Kfz-Haftpflichtversicherung bleibt für 72,8 Prozent aller Autofahrer im kommenden Jahr konstant. Für 25,2 Prozent aller Pkw ändert sich die Einstufung nur um eine Klasse, die restlichen zwei Prozent werden um mehr als eine Stufe verändert eingestuft.

In der Vollkaskoversicherung gibt es insgesamt 37 Prozent Umstufungen. Hiervon werden rund 68,5 Prozent einer niedrigeren, also günstigeren Typklasse zugeordnet. In der Teilkasko werden 38,8 Prozent umgestuft, davon rund 76,5 Prozent in eine niedrigere Typklasse. Sprünge von mehr als drei Klassen gibt es kaum noch. In der Teilkaskoversicherung gibt es keinerlei Umstufungen um vier oder mehr Klassen.

n der Kfz-Haftpflichtversicherung gibt es 16 Typklassen (10 bis 25), in der Vollkaskoversicherung 25 (10 bis34), in Teilkasko 24 (10 bis33). Auf Basis der aktuellen Daten der Schadenentwicklung werden jährlich die Statistiken für alle 20 033 Automodelle angepasst. Die neuen Typklassen können ab sofort Anwendung finden. Bei laufenden Verträgen werden sie in der Regel vom 1. Januar 2010 an wirksam. (ar/Sm) Peter Schwerdtmann


Beitrag zuletzt aktualisiert am 10. April 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*