Üppig bespoilert: Audi TT-Sondermodell S line competition

Picture

Mit dem Sondermodell TT S line competition will Audi den sportlichen Charakter von TT Coupé und TT Roadster noch stärker hervorheben. Die Edition ist ab Ende 2016 verfügbar und bringt markante Details wie einen großen, feststehenden Heckflügel. Wie er sind Kühlergrill und andere Anbauteile glänzend schwarz lackiert.

Ab Werk ist die Edition mit 19-Zoll-Rädern im schwarz glänzenden Fünf-Speichen-Blade-Design ausgestattet, auf die Reifen der Größe 245/35 montiert sind. Hinter den Rädern setzen rot lackierte Bremssättel Akzente. Das Sportfahrwerk mit straffer Feder-Dämpferabstimmung legt den TT S line competition zehn Millimeter tiefer als die Basisversion. Darüber hinaus kann der Fahrende die Charakteristik seines Autos in den Modi auto, comfort, dynamic, efficiency sowie individual variieren.

Im Leder- und Alcantara-bezogenen Cockpit mit grauen Ziernähten sind stark konturierte Sportsitze mit elektrisch einstellbaren Stützkammern serienmäßig integriert. Das unten abgeflachte S line-Sportkontur-Lenkrad im Dreispeichen-Design hat Multifunktionstasten für eine einfache und schnelle Bedienung von Navigation, Medien, Telefon und Sprachdialogsystem. TT-typisch ist das Audi virtual cockpit serienmäßig an Bord. Mit der ‚View‘-Taste am Lenkrad wählt der Fahrer zwischen drei Modi. Neben der klassischen Ansicht und dem ‚Infotainment‘-Modus verfügt das Editionsmodell über einen Sport-Screen, bei dem der zentrale Drehzahlmesser mit integrierter Geschwindigkeitsangabe das volldigitale Kombiinstrument dominiert.

Audi bietet das Sondermodell TT S line competition in Verbindung mit dem 230 PS starken 2.0-TFSI-Motor an. Er ist als frontangetriebene Version mit Sechsgang-Handschalter oder S tronic sowie als quattro mit S-tronic verfügbar. Die Preise für das TT Coupé S line competition beginnen bei 41.940 Euro. Als Roadster kostet das Sondermodell ab 44.340 Euro. (dpp-AutoReporter/wpr)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 12. Oktober 2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*