Unternehmer übernimmt einen BMW i3

Picture

Max Schön, Unternehmer, Vordenker und überzeugter Verfechter der Idee einer nachhaltigen Wirtschafts- und Sozialordnung hat seinen neuen BMW i3 in der BMW Niederlassung Hamburg in Empfang genommen. Erik Santer, Leiter Niederlassungsverbund Nord überreichte ihm den Schlüssel.

„Der BMW i3 passt perfekt zu meiner Vorstellung, einer nachhaltigen Entwicklung, welche die Bedürfnisse unserer heutigen als auch die der zukünftigen Generationen berücksichtigt und sich an den begrenzten Ressourcen unserer Ökosysteme orientiert. Der BMW i3 ist ein ideales Beispiel im Bereich Mobilität, wie jeder einzelne seinen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung leisten kann“ sagte Max Schön, Präsident der Deutschen Gesellschaft des CLUB OF ROME und Mitglied im Rat für Nachhaltige Entwicklung der Bundesregierung. Erik Santer, freute sich, „dass Max Schön jetzt auch einen BMW i3 fährt – ein Elektroauto, das von Grund auf neu konzipiert wurde, um die urbane Mobilität zu verändern.“ (dpp-AutoReporter)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 6. Juli 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*