bdo aktualisiert Verzeichnis barrierefreier Busunternehmen

In Deutschland leben zurzeit knapp sechseinhalb Millionen Menschen mit einem Behinderungsgrad von mindestens 50Prozent. Mehr als 700 000 sind auf einen Rollstuhl angewiesen. Touristen mit Handicap unternehmen zwei Millionen Urlaubsreisen pro Jahr und buchen diese für durchschnittlich 14 Tage. Dabei sind sie neben barrierefreien Unterkünften auch auf behindertengerechte Beförderungsmittel angewiesen. Deshalb aktualisiert der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (bdo) das bestehende Verzeichnis um Busunternehmen, die behindertengerechte Fahrzeuge besitzen, die im Tourismus eingesetzt werden können.

Barrierefreie Reisebusse

Bis zum 25. September 2006 haben Busunternehmen die Möglichkeit ihre Meldung beim Landesverband oder aber direkt beim bdo per E-Mail info@bdo-online.de, per Fax unter der Nummer 030/24089410 vorzunehmen. Der Fragebogen ist bei den Landesverbänden erhältlich oder unter www.bdo-online.de unter folgendem Dokument zu finden: http://bdo-online.de/uploads/assets/52cece0ec32dab006b000018/original/120424_Verzeichnis_Barrierefreier_Reisebusse_end.pdf. Die Teilnahme ist allerdings Mitgliedern der Landesverbände vorbehalten. Der Katalog wird nach Bearbeitung Behindertenverbänden, Vereinen und Einzelpersonen gratis zur Verfügung gestellt. (ar/nic)

Weitere zum Reisen mit dem Bus und Behinderungen unter
einfach-teilhaben.de


Beitrag zuletzt aktualisiert am 8. September 2014

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*