Vier Rennen, vier Siege für Škoda

Picture

In allen vier bisherigen Saisonläufen der Tschechischen Rallye-Meisterschaft fuhr das Škoda Fahrerduo Jan Kopecký und Pavel Dresler im neuen Škoda Rallye-Wagen den Sieg nach Hause. Am vergangenen Wochenende sorgten Kopecký und Dresler bei der Rallye Deutschland zudem für den dritten Sieg in Folge für den Škoda Fabia R5 in der FIA Rallye-Weltmeisterschaft. Bei der 45. Barum Czech Rallye Zlín kann Škoda die MČR frühzeitig für sich entscheiden und damit für das Werksteam den ersten Titel mit dem Fabia R5 perfekt machen.

Der fünfte und damit vorletzte MČR-Saisonlauf ist gleichzeitig Wertungslauf der FIA Rallye-Europameisterschaft. Entsprechend trifft ŠKODA beim Rallye-Heimspiel in Mähren auf namhafte Konkurrenz aus ganz Europa. Das Ergebnis der Barum Rallye wird mit dem Koeffizienten 1,5 gewertet – die erzielte Punktzahl wird also mit dem Faktor 1,5 multipliziert. Zu absolvieren sind 229,21 Kilometer mit 15 Wertungsprüfungen.

Mit vier Siegen bei vier MČR-Starts erweist sich der Fabia R5 in der laufenden Saison als schnelles und zuverlässiges Siegerauto. ŠKODA Werkspilot Jan Kopecký führt die MČR-Gesamtwertung klar vor seinem Erzrivalen Václav Pech an. „Wir lieben die Barum. Wir wollen auf Sieg fahren und den Matchball zu unserem ersten Titelgewinn mit dem Fabia R5 nutzen“, sagt Kopecký.

Publikumsliebling Kopecký konnte die Barum Czech Rallye Zlín bereits dreimal gewinnen. Er triumphierte im Zwei-Jahres-Rhythmus: 2009, 2011 und 2013. Geht es nach dem Gesetz der Serie, wäre der 33-jährige Tscheche in diesem Jahr also wieder an der Reihe. (dpp-AutoReporter/sgr)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 31. August 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*