Volkswagen kürte seine Service-Weltmeister

Volkswagen hat die Sieger seiner Service Qualifizierungs-Weltmeisterschaft 2010 gekürt. In der am Wochenende in Wolfsburg ausgetragenen Finalrunde gewannen bei den Serviceberatern Andreas Schaefer aus Kuwait und bei den Servicetechnikern Johnny De Cocq van Delwijnen aus den Niederlanden. Sie setzten sich in zahlreichen Theorie- und Praxisprüfungen – von der Fahrzeugreparatur bis hin zum Kundengespräch – gegen die besten 120 Servicefachleute aus 60 Ländern durch.

Ziel der Qualifizierungs-Weltmeisterschaft ist es, das Niveau der Servicequalität der Marke global zu sichern und noch weiter auszubauen.

Volkswagen kürte seine Service-Weltmeister

Mit nationalen Vorentscheiden in 60 Ländern und der Finalrunde in Wolfsburg schlägt der Wettbewerb auch eine Brücke vom Hersteller über den Importeur bis zu den Handelspartnern in den Märkten. So können der Wissensstand bei Serviceberatern und -technikern ermittelt sowie bedarfsgerechte Qualifizierungsangebote abgeleitet werden, die kulturelle Unterschiede und differenzierte Lernmethoden in den einzelnen Ländern berücksichtigen. Darüber hinaus dient der Wettbewerb dazu, die Motivation der Mitarbeiter in den Service Betrieben stetig zu erhöhen.

Der Wettbewerb fand bereits zum dritten Mal statt. Zusätzlich zu den Weltmeistertiteln werden ab diesem Jahr zusätzlich "Sieger der Regionen" ausgezeichnet. Die Unterteilung in die Regionen Europa (A), Amerika (B), Afrika, Ost EU, Zentralasien und Mittlerer Osten (C) sowie Asien-Pazifik (D) trägt den jeweiligen Gegebenheiten vor Ort Rechnung. (ampnet/jri) Peter Schwerdtmann


Beitrag zuletzt aktualisiert am 4. Februar 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*