Volkswagen: Neue TSI BlueMotion-Modelle bestellbar

Picture

Das Label ‚BlueMotion‘ steht seit dem Jahr 2006 bei Volkswagen für besonders niedrigen Verbrauch und geringen CO2-Ausstoß. Ab sofort beginnt der Vorverkauf der neuesten Version: Die BlueMotion Modelle der Golf Baureihe werden nicht allein mit einem TDI-Motor angeboten, sondern auch mit einem effizienten Benzin-Motor (TSI). Mit diesem Modell – und der entsprechenden Version von Variant und Sportvan – erweitert Volkswagen sein Angebot an besonders sparsamen Fahrzeugen. Der Golf TSI BlueMotion ist in Deutschland ab 20.450 Euro erhältlich. Die Preise für den Golf Variant TSI BlueMotion starten ab 22.225 Euro; der Golf Sportsvan TSI BlueMotion ist ab 22.625 Euro zu haben. Alle drei Modelle sind in den Ausstattungslinien Trendline und Comfortline bestellbar.

Die drei neuen BlueMotion setzen mit einem CO2- Ausstoß von 99 g/km und einem Verbrauch von 4,3 l/100 km (Sportsvan 4,5 l/100 km und 105 g/km CO2) Bestmarken unter den Benzinern ihrer Klasse. Angetrieben werden die neuen Modelle der Golf Baureihe von einem neuen 1.0 TSI Dreizylinder Turbo-Direkteinspritzer. Der Motor entwickelt eine Leistung von 85 kW/115 PS und hat ein maximales Drehmoment von 200 Nm. Alle drei Fahrzeuge sind sowohl mit 6-Gang-Schaltgetriebe als auch mit Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe erhältlich. Dank einiger Modifikationen (z.B. nahezu geschlossenes Kühlerschutzgitter und spezielle Unterbodenverkleidung) sorgt auch die um 15 Millimeter abgesenkte Karosserie für aerodynamische Bestwerte.

Zur Serienausstattung der neuesten BlueMotion-Modelle zählen unter anderem ein Touchscreen mit 5-Zoll-TFT-Display und die Multifunktionsanzeige mit verbrauchsbezogenen Darstellungen und Hinweisen zum Spritsparen. Serienmäßige Fahrerassistenz- und Komfortsysteme sind unter anderem die Multikollisionsbremse und die elektronische Differenzialsperre XDS+. Optional erhältlich sind das proaktive Insassenschutzsystem, die Müdigkeitserkennung (Serie bei „Comfortline“), der Spurhalteassistent Lane Assist oder der Parklenkassistent ParkAssist. (dpp-AutoReporter/wpr)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 29. April 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*