Volvo Car Group mit höherem Umsatz und Gewinn

Picture

Die Volvo Car Group konnte im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2015 einen operativen Gewinn von 1,660 Milliarden Schwedischen Kronen, was einem Gewinn  von 176 Millionen Euro entspricht, erzielen. Zur selben Zeit im Vorjahr lag das Betriebsergebnis bei 968 Millionen SEK. Der Umsatz belief sich im ersten Halbjahr 2015 auf knapp 75,225 Milliarden SEK, in etwa 7,994 Milliarden Euro, gegenüber 66,982 Milliarden SEK, was ca. 7,117 Milliarden Euro entspricht, im ersten Halbjahr des Vorjahres.

232.284 Fahrzeuge verkaufte der Automobilhersteller Volvo von im Jahr 2015 von Januar bis Juni. Der leichte Zuwachs von 1,4 Prozent gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahres ist vornehmlich der starken Nachfrage in Europa zu verdanken, während der Absatz in China und den USA auf Vorjahresniveau lag. „Es war eine gute erste Jahreshälfte mit einer verbesserten finanziellen Performance“, resümiert Håkan Samuelsson, Präsident und CEO der Volvo Car Group. „Seit 2010 setzen wir unseren Transformationsplan um und sind damit, wie dieses Finanzergebnis zeigt, weiterhin auf dem richtigen Weg.“

Ein Teil der langfristigen Strategie des Unternehmens, seine Position als globaler Premium-Automobilhersteller zu stärken, sind Investitionen von Volvo in eine globale Transformation. Dazu gehört die komplette Erneuerung der Produktpalette. Ziel ist es, den jährlichen Absatz mittelfristig auf rund 800.000 Fahrzeuge pro Jahr nahezu zu verdoppeln.

In den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres hat Volvo mehrere wichtige Schritte unternommen, um diese Ziele zu erreichen. Dazu zählt der Produktionsstart des neuen Volvo XC90, des ersten Modells einer neuen Fahrzeuggeneration, die auf der skalierbaren Produkt-Architektur basiert. Bisher hat das Unternehmen knapp 57.000 Bestellungen für den neuen Volvo XC90 erhalten, der seit dem Frühsommer an Kunden ausgeliefert wird. Im Mai wurde am Produktionsstandort Torslanda in Schweden eine dritte Schicht eingeführt. Dadurch wurden fast 1.500 neue Stellen in der Fertigung geschaffen.

Volvo hat in der ersten Jahreshälfte darüber hinaus den Bau eines neuen Produktionswerks im US-Bundesstaat South Carolina angekündigt. Das Unternehmen wird rund 500 Millionen US-Dollar in den neuen Standort in der Nähe von Charleston investieren. Der Bau beginnt im Herbst 2015 und soll bis 2018 abgeschlossen sein. Die Produktionskapazität beläuft sich zunächst auf rund 100.000 Fahrzeuge pro Jahr. (dpp-AutoReporter/sgr)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 24. August 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*