VW geht juristisch gegen Zulieferer vor

Volkswagen geht juristisch gegen zwei Zulieferer vor, die die Produktion in Emden (Passat), im Werk Kassel und ab heute auch in Wolfsburg (Golf) lahmlegen. Medienberichten zu Folge hat der Konzern beim Landgericht Braunschweig eine einstweilige Verfügung gegen die beiden Firmen erwirkt. Sie sollen notfalls gezwungen werden, die Lieferungen wieder aufzunehmen. Es geht um Sitzbezüge und Getriebeteile. Bislang ist allerdings unklar, was genau Auslöser der Unstimmigkeiten zwischen dem Autohersteller und den Zulieferer ist. (ampnet/jri)

Bilder zum Artikel

Volkswagen Logo.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Volkswagen

Volkswagen Logo.


Beitrag zuletzt aktualisiert am 22. August 2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*