VW-Mitarbeiter aus Hannover hat beste Produktions-Idee 2014

Picture

Das Volkswagen-Nutzfahrzeugwerk Hannover erweist sich einmal mehr als Ideen-Fabrik: Gleich zwei Preise für herausragende Verbesserungen in den Bereichen Produktion und Umwelt gehen an Mitarbeiter des Werks am Standort Hannover.

Die „Verbesserungsidee des Jahres Produktion“ im Volkswagen Konzern hatte Thomas Brandes: Der Mitarbeiter von Volkswagen Nutzfahrzeuge hat ein neues Verfahren zur Absaugung von Fahrzeug-Emissionen bei der Motorenprüfung entwickelt. Investitions-Einsparung: 1,2 Millionen Euro.

Die Trophy in der Kategorie „Umwelt, Energie, CO2-Reduzierung“ ging ebenfalls an den Standort Hannover: Hauptgrund dafür war das beste Ergebnis im Konzern bei der Einsparung von Energie, Wasser, Abfall, Lösemittel- und CO2 -Emissionen im Fahrzeugbau Hannover durch die besonders erfolgreiche Umsetzung der Umwelt-Strategie ‚Think Blue. Factory.‘ im vergangenen Jahr. Allein die in 2014 umgesetzten Maßnahmen trugen zu einer Kostenentlastung in Höhe von 3,2 Millionen Euro am Standort bei.

Werkleiter Udo Hitzmann, würdigte die Leistungen der Mitarbeiter bei der Preisverleihung: „Nur mit den guten Ideen unserer Beschäftigten können wir unsere hochgesteckten Ziele erreichen. Ich bin stolz darauf, dass wir im Konzern gleich zweimal ganz vorn dabei sind.“ Insgesamt wurden auf dem Konzernforum in Wolfsburg sechs Trophys vergeben. (dpp-AutoReporter/wpr)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 9. März 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*