Webasto weitet Zusammenarbeit mit ADAC TruckService aus

Picture

Im Auftrag des international tätigen Kühlspezialisten Webasto vermitteln Europe Net und der ADAC TruckService über eine 24/7 Notfall-Hotline jetzt auch Unterstützung für die schnelle Reparatur von Klima- und Kühlsystemen. Der Europa-Rollout des Webasto Priority Service beginnt im Oktober.

Die Webasto Gruppe, einer der 100 größten Automobilzulieferer weltweit, setzt bei ihrem neuen europaweiten Servicekonzept für temperaturgeführte Transporte auf den ADAC TruckService und dessen Tochtergesellschaft, das europäische Servicenetzwerk Europe Net. „Unser Priority Service mit seiner 24/7 Notfall-Hotline ist ein Meilenstein in der Logistikbranche. Das lässt sich nur mit den richtigen Partnern realisieren. Europe Net und der ADAC TruckService haben uns mit ihrer Servicestruktur, ihrem Netzwerk und ihrer Erfahrung überzeugt“, sagt Axel Schulmeyer, Vorstandsvorsitzender Webasto Thermo & Comfort SE.

Der Rollout des Webasto Priority Service startet noch in diesem Monat in Deutschland und wird sukzessive auf die 39 Länder des Europe Net ausgeweitet. Fahrer von Kühlfahrzeugen, Kühltransporten sowie Sonder- und Spezialfahrzeugen für temperaturgeführte Transporte erreichen dann die Kunden-Hotline des Webasto Priority Service rund um die Uhr aus ganz Europa. Die eigens geschulten Service Agents von ADAC TruckService und Europe Net greifen bei einer Schadensmeldung auf das Webasto-Netzwerk mit mehr als 2.200 Servicestützpunkten und rund 500 spezialisierten Händlern zu. Sie nehmen Kontakt zum nächstgelegenen Webasto-Händler auf und prüfen dessen Kapazitäten zur Beseitigung des Defekts. Der Schadensfall wird vor Ort angemeldet und mit Vorrang behandelt. Damit ist ein umfassender Schutz für verderbliche Güter gewährleistet.

Der ADAC Truck Service unterstützt Webasto in Deutschland bereits seit längerem bei der Pannenhilfe im Baumaschinensektor. „Wir freuen uns sehr, dass wir die hohen Anforderungen von Webasto auch im internationalen Geschäft erfüllen“, so Christoph Walter, Geschäftsführer beim ADAC TruckService. „Damit sind wir in der Lage, Transportverzögerungen nach Schadensfällen bei Klima- und Kühlsystemen auf ein Minimum zu reduzieren.“ (dpp-AutoReporter)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 22. Oktober 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*