Yamaha-Rückruf: Schaltung kann ausfallen

Yamaha ruft eine Reihe seiner Modelle in die Werkstatt. Bei ihnen kann es unter Umständen zu einem Ausfall der Schaltung kommen. Grund ist der mögliche Bruch eines falsch gefertigten Bauteils am Schaltmechanismus. Das kann zur Folge haben, dass sich das Getriebe nicht mehr richtig bzw. gar nicht mehr schalten lässt. Bei der kontrollierten Rückrufaktion wird eine neue Schaltwelle mit einem modifizierten Schaltmechanismus montiert.
Betroffen sind bestimmte Chargen der Yamaha MT-09 / MT-09A (Typ RN29), Yamaha MT-09 Tracer (Typ RN29), Yamaha XJ6N/NA/S/SA/F/FA (Typ RJ22) und Yamaha XT1200Z/ZE (Typ DP04) und Yamaha YZF-R6 (Typ RJ15). Die Besitzer werden gebeten, sich schnellstmöglich mit ihrem autorisierten Yamaha-Vertragshändler in Verbindung zu setzen. (ampnet/Sm)

Bilder zum Artikel

Yamaha MT-09 Tracer.

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Yamaha

Yamaha MT-09 Tracer.


Beitrag zuletzt aktualisiert am 14. April 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*