Auffahrunfälle Urteile

Nicht auf dem Standstreifen weiterfahren
Ein Autofahrer, der auf eine Autobahn auffahren will, darf – wenn er es nicht schafft – nicht auf dem Standstreifen weiterfahren, um sich dann später einzugliedern.

Ein Auto war weiter gefahren und hatte ein Streckenkontrolle-Fahrzeug gerammt. Der Fahrer handelte extrem sorgfaltswidrig und muss den Schaden komplett selbst tragen, urteilten die Richter. Landgericht Gießen, 1 S 38/03

Überfahren der Sperrflächen verboten
Wird eine Straße durch eine schaffierte Sperrfläche verengt und eröffnen sich anschließend zwei spuren, darf der Fahrer dennoch nicht zur Abkürzung vorfahren. Überfährt er die Sperrfläche dennoch und rutscht dabei einem vorausfahrenden Pkw auf das Heck, trägt er letzlich die alleinige Schuld an dem Unfall
Landgericht Dortmund, 15 S 277/02


Beitrag zuletzt aktualisiert am 1. März 2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*