Audi A4 1.8 TFSI Testbericht

Das kennen Sie ganz bestimmt auch. Je dichter es auf Weihnachten zugeht, umso mehr zermartert man sich das Hirn, was man dieses Jahr denn so an Geschenken benötigt. Kaufen Sie doch diesmal einfach für sich und Ihre Familie ein schönes neues Auto. Groß soll es natürlich sein, gutaussehend und auch noch erschwinglich. Das sind zwar gleich drei Dinge auf einmal, aber sie sind erfüllbar. In Ingolstadt bei Audi. Ich denke da an den Audi A4 1.8 TFSI.

Audi A4 Foto

Das Outfit
Das erste Erkennungszeichen für einen Audi ist natürlich der Singleframe Kühlergrill, insoweit ist auch der A4 auf den ersten Blick als Audi zu erkennen. Die Halogenscheinwerfer mit Klarglasabdeckung sind übrigens ebenso markant ausgefallen wie die gesamte Frontpartie.

Power und Drive!
Dass wir uns heute mit der 1.8 TFSI Limousine beschäftigen, fällt unter meine neue Bescheidenheit. Das ist nämlich die preiswerteste A4 Version. Aber keine Sorge, mit 120 PS ist dieser A4 sicherlich nicht untermotorisiert. Immerhin schafft er Tempo 100 locker in 10,5 Sekunden und eine Spitze von 208 km/h. Die weiteren relevanten Zahlen sind: 7,1 Liter Super im Euromix auf 100 Kilometer, Euro V, was die Emissionsklasse angeht und 164 Gramm co2 Emission pro Kilometer.

Die Kosten!
Ich habe zwar von meiner neuen Bescheidenheit gesprochen, von verschenken war aber keine Rede. 26.700,– Euro sind das Maß der Dinge, um derzeit A4-Eigner zu werden. Sonderausstattung geht immer und mehr Leistung auch. Für einen S4 Avant mit 333 PS und 7 Gang S-tronic muss man zum Beispiel 55.500,– Euro hinblättern. Also mal unter uns gesagt, da hätte ich mir den Gag erlaubt, für die 333 PS auch 55.555,– Euro zu nehmen. Wenn schon Schnapszahlen, dann aber richtig!

Das Gesamtbild!
Wo wir schon mal grade beim Blödeln sind. Wenn Sie beispielsweise über eine S4 Limousine für 53.850,00 nachdenken würden, dann könnten Sie stattdessen auch zwei 1,8 Liter kaufen. Die kosten dann zusammen 53.400,– Euro. Da blieben für jeden noch 225 Euro als Extras übrig!

Quelle: Michael Weyland von was-audio.de


Weitere Links:


Beitrag zuletzt aktualisiert am 10. März 2017

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*