Ein Buchstabe, eine Ziffer, alles klar! A3 – made by Audi


Den Bericht jetzt als Mp3 anhören:

 

Es gibt Autos, da genügen ein Buchstabe und eine Ziffer und man ist im Bilde. Wenn ich A3 sage, dann weiß jeder, was gemeint ist. Der Premium-Kompakte aus Ingolstadt. Der A3 hat in der Kompaktklasse das Premiumsegment eröffnet und damit bis heute Erfolg!

Darum geht es diesmal!

Ich kann mich noch gut dran erinnern, als Audi den ersten A3 vorgestellt hat. Das erste Premiummodell in der Kompaktklasse. Und – es hat funktioniert. Das macht auch der neue Audi A3 deutlich, er sprengt Klassengrenzen und bringt die Qualitäten der Oberklasse ins Segment der Premium-Kompakten.

Das Outfit!

Der aktuelle  A3 hat eine flache, breite Front, die Motorhaube wird durch scharfe Kanten gegliedert. Schaut man den A3 von der Seite an, dann wirkt er wie ein Sportler, die so genannte Tornadolinie drückt ihn optisch fest auf die Straße. Sprich, der Wagen ist den Designern gut gelungen!
 

Power und Drive!   

Aus der reichhaltigen Palette der A3 Motoren haben wir uns den hocheffizienten 1,6 Liter-TDI herausgesucht, der pro 100 km im Schnitt nur 3,8 Liter Diesel verbraucht, das entspricht 99 Gramm CO2 pro km. Besagter 1.6 TDI hat 77 kW (105 PS), die ihn in 10,7 Sekunden von 0 auf Tempo 100 bringen und eine Spitze von 195 km/h garantieren. Mittlerweile gibt es sogar einen 1.6 TDI ultra, der sogar 81 kW (110 PS) hat und kurioserweise mit besseren Leistungsdaten sogar weniger verbraucht. Hier sind es 3,2 l/100 km entsprechend 85 Gramm CO2 pro km.
 


Die Innenausstattung!

Statt nun eine Liste von Ausstattungen herunterzubeten, werfen wir mal einen Blick auf das mobile Infotainment, das man im A3 nutzen kann. Für die Nutzung dieser neuen Services steht eine breite Palette an Infotainment-Bausteinen zur Wahl, an der Spitze die MMI Navigation plus mit MMI touch. Das ist ein Highend-System, das mit einem superflachen, elektrisch ausfahrenden Siebenzoll-Monitor und einem neuen Bedienkonzept besticht, bei dem das MMI touch im Dreh-/Drück-Steller integriert ist.


Die Kosten!

Einen Audi A3 bekommt man ab 21.900,– Euro, für unsere Version mit 1,6 Liter-TDI Motor muss man, je nach Ausstattungslinie, zwischen 24.800,– und 26.700,– Euro anlegen. Nur zur Information. Die Version Ultra kostet 25.200,– Euro, es gibt sie aber nur in der Basisausstattung Attraction!

Das Gesamtbild!   

Also ich sag es mal so. Wenn es die Premiumklasse in der Kompaktklasse nicht gäbe, müsste man sie glatt erfinden. Aber das hat Audi ja Gott sei Dank schon vor langen Jahren getan!

 

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter:
http://www.was-audio.de/aatest/2013_kw_34_Audi_A3_TDI_Autotipp_kvp.mp3



 


Beitrag zuletzt aktualisiert am 23. Dezember 2014

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*