Kia Optima Hybrid Edition 7


Den Bericht jetzt als Mp3 anhören:

 

Wenn man den Kia Optima Hybrid anschaut, dann könnte man sich ohne weiteres vorstellen, dass er wie ein Raumschiff durch das Weltall schwebt. Irgend so etwas muss es jedenfalls gewesen sein, was bei Michael Weyland die Assoziation des Namens mit einer Raumstation beflügelt hat.

Darum geht es diesmal!

Man hat ja manchmal so seltsame Assoziationen, wenn man Automobilnamen hört. Bei dem Namen Kia Optima Hybrid Edition 7 hatte ich irgendwie Assoziationen zu einer Weltraumstation, fragen Sie mich bitte nicht warum. In jedem Fall ist das nicht negativ anzusehen, denn eine Weltraumstation ist schließlich Hightech pur und Hybridtechnologie kann man guten Gewissens ja wohl auch als Hightech bezeichnen!
 
Das Outfit!

Der Kia Optima ist bereits in mehreren Designwettbewerben ausgezeichnet worden, beim weltweit renommierten „red dot award“ erhielt er in der Kategorie Produktdesign den „red dot: best of the best 2011“, die höchste Auszeichnung des Wettbewerbs, die für wegweisende Gestaltung vergeben wird und die nur den besten Produkten einer Kategorie zugesprochen wird. Dies gilt somit auch für den Optima Hybrid.

Power und Drive!   

Das innovative Parallelhybrid-System mit einer Systemleistung von 190 PS und einem maximalen Drehmoment von 340 Nm wurde von Kia entwickelt. Es  beschleunigt den Optima in 9,4 Sekunden von null auf 100 km/h und ermöglicht eine Spitze von 192 km/h. Zugleich gehört das neue Kia-Modell mit einem durchschnittlichen Verbrauch von 5,4 Litern pro 100 Kilometer zu den sparsamsten seiner Klasse und kann eine CO2-Emission von nur 125 Gramm pro Kilometer vorweisen.  Der Benzi-ner und der Elektromotor treiben über ein sechsstufiges Automatikgetriebe – ohne den herkömmlichen Drehmomentwandler – die Vorderräder an. Im vollelektrischen Betrieb kann der Kia Optima Hybrid Geschwindigkeiten von bis zu 100 km/h errei-chen. Standardmäßig ist das Hybrid-Modell mit dem Start-Stopp-System ISG ausgestattet:

Die Kosten!

Verwundert war ich beim Blick auf die Preisliste des Kia Optima Hybrid, sprich, der Wagen ist günstiger als ich vermutet hatte. In der Einstiegsversion, wir reden immer nur über die Ausstattung, kostet der Wagen 29.990,– Euro, als EDITION7 sind es 33.990,– Euro, die teuerste Ausstattung, der SPIRIT, liegt bei 35.990 Euro.

Das Gesamtbild!   

Also ich muss ganz klar sagen, mir haben die Testfahrten mit dem Kia Optima Hybrid ausgesprochen viel Spaß gemacht. Das lag nicht nur an seinem Fahrverhalten, sondern auch daran, dass viele Leute hinter dem Wagen her geschaut haben. Das lag natürlich nicht an der Technik, sondern am Aussehen!

 

 

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter:
http://www.was-audio.de/aatest/2013_kw_06_Kia_Optima_Hybrid_Edition_7_Autotipp_kvp.mp3



 


Beitrag zuletzt aktualisiert am 23. Dezember 2014

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*