My Land, your Land: Mitsubishi Outlander


Den Bericht jetzt als Mp3 anhören:

 

Ich gebe zu, dass ich in Bezug auf Autonamen manchmal etwas schräg drauf bin. Oder wie könnten Sie sich erklären, was der Mitsubishi Outlander mit einem Country Song zu tun haben könnte. Wobei, wenn ich es mir recht überlege, könnte ich sowohl Woody Guthrie, der den Titel ursprünglich geschrieben hat, als auch Peter, Paul and Mary, die die schönste Cover-Version davon gesungen haben, auf eine musikalische Testfahrt mitnehmen!


Darum geht es diesmal!

Fragen Sie mich bitte nicht, wieso ich immer an das Lied „This Land Is Your Land, this Land is my Land“ denke, wenn ich den Namen „Outlander“ höre. Ich habe keine Ahnung. Da mir das Lied aber gefällt und mir auch der Mitsubishi Outlander ein angenehmer Begleiter ist, sollte man sich darüber keine Gedanken machen, nicht wahr? 

Nachdem ich ja kürzlich über den neuen Plug-in Hybrid Outlander gesprochen habe, ist nun der klassische 2.2 DI-D an der Reihe! Also gönnen wir uns eine Ausfahrt!



Power und Drive!  
 

2.2 DI-D – das steht für einen 2,2 Liter Diesel mit 110 KW/150 PS. Es gibt ihn mit Automatik und Handschaltung, die letztere ist im heutigen Testkandidaten verbaut!  Die Beschleunigung von 0-100 km/h erledigt der Outlander in 10,2 Sekunden, die Spitze liegt bei glatten 200 km/h – das kann man sich gut merken.  Auf 100 Kilometer Fahrstrecke benötigt der Outlander  5,3 Liter Diesel im kombinierten Verbrauch, wir sprechen somit über eine CO2-Emission von 138 g/km.

Die Innenausstattung!

Ein paar Features will ich gerne nennen, die alle Outlander-Modelle ihr eigenen nennen. Dazu gehören eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung mit Audio-Schnittstelle, eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, der Tempomat inklusive Geschwindigkeitsbegrenzung und natürlich ein komplettes Airbag-Paket inklusive Frontairbags, Fahrer- Knieairbag,  Seitenairbags vorn und Kopfairbags in der ersten und zweiten Sitzreihe.

 

Die Kosten!

Es gab da mal eine Fernsehsendung mit dem schönen Titel: „Der Preis ist heiß!“ Als Käufer eines Outlander kommen Sie dagegen nicht in die Gefahr von Schweißausbrüchen, denn Mitsubishi hat die Preise cool kalkuliert. Je nach Modell sind zwischen 22.990,– und 38.890,– Euro fällig. Dabei lassen wir den Plug-in Hybrid außen vor. Unser Testkandidat, der Outlander 2.2 DI-D 4WD, kostet zwischen 31.690,– und besagten 38.890,– Euro, je nach Ausführung!

 

Das Gesamtbild!   

Der Mitsubishi Outlander, den wir heute vorgestellt haben, gehört übrigens zur dritten Modellgeneration. Und da das Fahrzeug bereits 2003, also vor 11 Jahren,  vorgestellt wurde, ist es das ideale Fahrzeug für Karnevalisten. Die 11 ist schließlich eine närrische Zahl. Falls Sie kein Karnevalist sind, dürfen Sie natürlich trotzdem einen kaufen!

 

 

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter:
http://www.was-audio.de/aatest/2014_kw_26_Mitsubishi_Outlander_2_2_DI-D_4WD_Autotipp_kvp.mp3



 


Beitrag zuletzt aktualisiert am 23. Dezember 2014

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*