Neues bei Seat Leon und Alhambra


Den Bericht jetzt als Mp3 anhören:

 

Worum geht es?

 

Immer, wenn es auf den Jahreswechsel zugeht, beeilen sich die Automobilhersteller, Ihre Neuigkeiten zu präsentieren. Das gilt auch für Seat!

Los geht´s!

 

Kurz vor dem Jahreswechsel stellt Seat eine überarbeitete Modellpalette vor, wir schauen uns zwei der Modelle etwas näher an. Beginnen wollen wir mit dem Seat Leon.

 

Seat Leon

 

Mit der neuen Angebotsstruktur vergrößert Seat speziell die Modellpalette der Leon FR Modelle und wertet zudem die gesamte Leon Baureihe weiter auf: Den Einstieg in die FR Modellpalette bietet jetzt der 1.4 TSI mit 125 PS. 9,8 Sekunden braucht der Leon mit diesem Triebwerk, um Tempo 100 zu erreichen, 197 Kilometer schafft er in der Spitze.  Serienmäßig wird er mit einem Sechs-Gang-Schaltgetriebe geliefert. Er konsumiert wahlweise bleifreies Normal- oder Superbenzin, was heutzutage leider preislich nur noch selten einen Unterschied macht.  Im Euromix kommt er mit 6,2 Litern aus, der co2 Ausstoß ist mit 145 Gramm pro Kilometer durchaus im Rahmen.  Das SEAT Media System 2.2. bietet jetzt Sprachsteuerung für Bluetooth Geräte; in Verbindung mit Bi-Xenon-Scheinwerfern bekommt der sportlich elegante Leon Style Heckleuchten in LED-Technik, die bei den FR- sowie Cupra R- Modellen serienmäßig verbaut werden.

 

 

Seat Alhambra

 

Beim Alhamba ist besonders der neu lieferbare, permanente Allradantrieb zu erwähnen.

Vier angetriebene Räder bieten zwangsläufig hohe Traktionsreserven in jeder Situation. Damit werden die Einsatzmöglichkeiten für Familie, Freizeit, Business und Hobby enorm erweitert.  Und gerade bei den bevorstehenden winterlichen Straßenverhältnissen profitieren Fahrsicherheit und Mobilität durch den Allradantrieb. Zudem ist der Alhambra nicht nur ideal als Zugwagen geeignet, zugleich ist der elektronisch gesteuerte Allradantrieb neuester Generation auf optimale Fahrdynamik ausgelegt. Nebenbei haben es die Ingenieure wieder einmal geschafft, sportlichen Fahrspaß und hohen Langstreckenkomfort zu kombinieren. Lieferbar ist der Allradantrieb in Kombination mit dem 143 PS starken 2.0 TDI

und Sechsgang-Schaltgetriebe. So liegt die Höchstgeschwindigkeit bei 191 km/h, der Beschleunigungswert auf 100 km/h bei 11,4 Sekunden. Das alles schafft der Alhambra Allrad mit einem ausgesprochen günstigen Verbrauch: Der Normwert liegt bei lediglich 6,0 Litern auf 100 Kilometer bei einem CO2-Wert von 158 g/km, das ist im Wettbewerbsvergleich schlicht vorbildlich. Der hohe Qualitätsstandard und die sehr hochwertige Anmutung zählen zu den weiteren Pluspunkten, ebenso das sehr gute Preis-/Leistungs-Verhältnis.

 

 

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter:

http://www.was-audio.de/aatest/2011_kw_43_Seat_Leon_und_Alhambra_Autotipp_kvp.mp3  

 



 


Beitrag zuletzt aktualisiert am 23. Dezember 2014

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*