Range Rover Sport – Edle Power für Straße und Gelände


Den Bericht jetzt als Mp3 anhören:

 

Kennen Sie den Unterschied zwischen „Warten auf Godot“ und „Warten auf den neuen Range Rover Sport?“ Das ist eigentlich ganz einfach. Godot kam nie, während der neue Ranger Rover Sport am 20. September 2013 kommt. Ich gebe zu, es gibt da theoretisch noch ein paar weitere Unterschiede, aber für den Automobilfan ist es ganz simpel. Der neue Range Rover Sport ist da, der Spaß kann beginnen!!!
 

Darum geht es diesmal!

Es ist vermutlich KEIN Zufall, dass Landrover die Markteinführung  des neuen Range Rover Sport ausgerechnet auf den 20. September 2013 gelegt hat. Genau dann geht die Internationale Automobilausstellung in Frankfurt zu Ende und das Fahrzeug war mit Sicherheit dann bereits oft in den Medien zu sehen. Dass man es dann direkt beim Händler auch fahren und kaufen kann, ist sicherlich keine schlechte Lösung.

Das Outfit!

Erfolgreiches soll man nicht allzu stark verändern, also macht der neue Range Rover Sport beim Karosseriestyling deutliche Anleihen bei seinem Vorgänger. Allerdings wirkt dieses Design schlanker und frischer.  Der neue Range Rover Sport ist exakt 62 Millimeter länger als sein Vorläufer, sein Radstand ist um 178 Millimeter verlängert.
Verkürzte Überhänge vorn und hinten sowie 62 Millimeter mehr Breite schaffen ein modernes, kraftvolles SUV-Design. Dies wird bestärkt von einer verbesserten Aerodynamik.

Power und Drive!   

Schon zur Markteinführung gibt es eine breite Motorenauswahl– hochmoderne Diesel- und Benzinaggregate, die bei den Modellen TDV6, SDV6 und 5.0 V8 S/C mit Kraftstoff sparender Stopp-Start-Automatik und einer hoch entwickelten ZF-Achtstufenautomatik gekoppelt sind. Das Topaggregat wird der beeindruckende 5,0-Liter-V8-Kompressorbenziner mit seiner Leistung von 375 kW (510 PS) sein.  Mit diesem Triebwerk und seiner enormen Kraft erledigt das neue Supercharged-Modell den Sprint aus dem Stand auf 100 km/h jetzt in nur noch 5,3 Sekunden. Das korrespondiert dann mit CO2-Emissionen von  298 g/km und einem kombinierten Verbrauch von 12,8 Litern Super. Zur  Wahl stehen zudem zwei sehr  effiziente 3,0-Liter-V6-Diesel mit 190 kW (258 PS) und 215 kW (292 PS). Weitere Motoren, darunter ein Hybrid, werden folgen.

Das Gesamtbild!   

Man darf sich nichts vormachen, selbst wenn man einen Range Rover Sport in der preiswertesten Ausstattung nimmt, dann muss man immer noch 59.600 € auf den Tisch des Händlers legen. Die teuerste Version, das ist derzeit der 5.0 L V8 SUPERCHARGED  Autobiography Dynamic, liegt bei 99.200,– Euro. Ich habe allerdings keinen Zweifel, dass man selbst da noch das eine oder andere Extra einbauen wird.  Sprich, bei letzterem Modell wird die Zahl dann doch eher sechs stellig sein!
Aber das ist das Auto ganz sicher auch wert.

 

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter:
http://www.was-audio.de/aatest/2013_kw_37_Range_Rover_Sport_Autotipp_kvp.mp3



 


Beitrag zuletzt aktualisiert am 23. Dezember 2014

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*