Kfz.net https://www.kfz.net Autonews und Autobilder Sun, 29 Mar 2020 08:22:06 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=5.3.2 https://www.kfz.net/wp-content/uploads/2016/04/cropped-favicon-32x32.png Kfz.net https://www.kfz.net 32 32 Hyundai i30 Bilder https://www.kfz.net/autobilder/hyundai/i30/ https://www.kfz.net/autobilder/hyundai/i30/#respond Sun, 29 Mar 2020 06:26:19 +0000 http://www.kfz.net/?p=5409 Der Hyundai i30 ist ein Kleinwagen der exakt für Europa entwickelt wurde. 5 Sterne beim Euro NCAP Crashtest und Preise ab 15.000 Euro machen das Auto mit fünf Türen besonders attraktiv [Weiter...]

Der Beitrag Hyundai i30 Bilder erschien zuerst auf Kfz.net.

]]>
[[Slideshow starten]]

Hyundai i30 Kurzfassung

  • Für Europa entwickelte Baureihe verkörpert hohen Anspruch der Marke
  • Erstmals vier Ausstattungslinien, 5 Sterne beim Euro NCAP Crashtest
  • Preise beginnen bei 15.140 Euro, Kombiversion i30cw ergänzt das Angebot

Premiere für ein Hyundai-Modell mit europäischen Wurzeln: Im September 2007 startete der neue Kompaktwagen i30 in Deutschland, die erste Baureihe der koreanischen Marke, die speziell für die Bedürfnisse der Autofahrer in Europa entwickelt wurde. Die Linienführung des Neulings entstand im Designzentrum des Unternehmens im hessischen Rüsselsheim, Fahrwerk und Motoren wurden unter Federführung des europäischen Technikzentrums von Hyundai auf die hiesigen Anforderungen abgestimmt. Durch und durch ein Europäer ist auch der 1.6-CRDi-Motor, der wie der 2,0-Liter-Common-Rail-Diesel und drei weitere Benzinmotoren für den Neuling zur Auswahl stehen: Er entstand auf den Zeichenbrettern des Dieselkompetenzzentrums von Hyundai, das der Automobilhersteller bereits vor einigen Jahren in Deutschland gegründet hat.

Formensprache: Dynamisch, hochwertig, selbstbewusst

Herausragendes Merkmal des stets mit fünf Türen angebotenen i30 ist sein dynamisches Erscheinungsbild mit kraftvollen, muskulösen Formen und markant verlaufenden Linien, die dem Neuling einen selbstbewussten Auftritt verschaffen. Mit einem kompakten Aufbau, einer hoch angesetzten Gürtellinie und weit außen stehenden, besonders betonten Rädern bietet der i30 exakt die Proportionen, die für typisch europäisches Design kennzeichnend sind. Auch bei den Außenabmessungen ist die neue Hyundai-Kompaktklasse in Europa angekommen: Mit einer Länge von 4,25 Metern, einer Breite von 1,78 Metern und einer Höhe von 1,48 Metern ist er im oberen Drittel des C-Segments positioniert. Idealmaße weiß der Neuling auch im Innenraum aufzuweisen: Dank eines mit 2,65 Metern üppig dimensionierten Radstandes finden die bis zu fünf Insassen großzügige Platzverhältnisse vor.

Clever gestaltet ist auch der Innenraum: Funktionalität und angenehmes Ambiente lassen die neue Klasse im i30 auf Anhieb spürbar werden. Hochwertige, griffsympathische Materialien, neu entwickelte, ergonomische Sitze mit langer Beinauflage und ausgeprägter Seitenführung sowie ein formschönes Armaturenbrett und Lenkrad prägen das Interieur.

Sicherheitsausstattung: Keine Frage des Geldbeutels

Zu den typischen Eigenschaften des i30, der im Euro NCAP Crashtest die Höchstwertung von 5 Sternen erzielte, gehört eine üppige Sicherheitsausstattung. Frontairbags für Fahrer und Beifahrer, Seitenairbags für die Frontpassagiere und Vorhangairbags zählen ebenso dazu wie aktive Kopfstützen auf den Vordersitzen. Eine Kontrolllampe meldet dem Fahrer, unterstützt von einem akustischen Signal, wenn einer der bis zu fünf Insassen seinen Gurt nicht angelegt hat. Hinzu kommen unter anderem ein elektronisch gesteuertes Antiblockiersystem (ABS) mit elektronischer Bremskraftverteilung (EBV) sowie das elektronische Stabilitätsprogramm ESP inklusive Bremsassistent und Traktionskontrolle.

Keinesfalls bescheiden zeigt sich der i30 zudem bei der serienmäßigen Komfortausstattung, die in vier Ausstattungslinien zusammengefasst wurde. Die Rolle des funktionalen Einstiegsmodells übernimmt der Classic: Er verfügt ab Werk unter anderem bereits über Zentralverriegelung, manuell von innen verstellbare Außenspiegel, getönte Scheiben, Klimaanlage, die auch die Kühlung des Handschuhfachs übernimmt, eine Audioanlage mit CD-Spieler einschließlich MP3-Funktion und Anschlüssen für USB und iPod, vier Lautsprecher, Bordcomputer, höhenverstellbaren Fahrersitz, elektrische Fensterheber vorne und Fernentriegelung für die Tankklappe. Die Variante Comfort bietet zusätzlich eine schlüsselintegrierte Funkfernbedienung für die Zentralverriegelung, elektrisch verstell- und beheizbare sowie in Wagenfarbe lackierte Außenspiegel, in Wagenfarbe lackierte Türgriffe, Nebelscheinwerfer, sechs Lautsprecher inklusive zwei Hochtönern, Fahrersitz mit einstellbarer Lendenwirbelstütze, zwei Kartenleselampen vorne, beleuchtete Make-up-Spiegel in den Sonnenblenden sowie Lenkradfernbedienung für das Radio.

An sportlich orientierte Fahrer richtet sich die Ausstattungslinie Style. Sie bietet das Reifendruck-Kontrollsystem TPMS, Lichtsensor, Lenkrad und Schaltknauf mit Lederbezug, einen attraktiven Stoff-/Leder-Bezug für die Sitze sowie Sitzheizung vorne. Äußeres Erkennungsmerkmal der Style-Version sind Leichtmetallfelgen mit Reifen der Dimension 205/55 R 16. Das Niveau höherer Fahrzeugklassen erreicht die Premium-Variante: Sie verfügt über elektrisch einklappbare Außenspiegel, einen automatisch abblendenden Innenspiegel, Regensensor und ein Rückfahrwarnsystem. Darüber hinaus bietet das Top-Modell der Baureihe ein Navigationssystem und eine Klimaautomatik mit Luftgütesensor sowie Ledersitze.

Hyundai Links

Der Beitrag Hyundai i30 Bilder erschien zuerst auf Kfz.net.

]]>
https://www.kfz.net/autobilder/hyundai/i30/feed/ 0
Jeep Renegade Bilder https://www.kfz.net/autobilder/jeep/jeep-renegade/ Fri, 20 Mar 2020 06:57:57 +0000 https://www.kfz.net/?p=385960 Der Renegade ist ein subkompaktes Sports Utility Vehicle (SUV). Auch der kleinste Jeep muss in seinem Segment die besten Gelände-Eigenschaften bieten. Der Jeep Renegade kombiniert 4x4-Fähigkeiten in einem kompakten, wendigen Fahrzeug für die Stadt. [Weiter...]

Der Beitrag Jeep Renegade Bilder erschien zuerst auf Kfz.net.

]]>
Der Jeep Renegade erweitert das Modell-Angebot der amerikanischen Kultmarke Marke in das ständig wachsende Seg­ment der subkompakten Sports Utility Vehicles (SUV).

Auch der kleinste Jeep muss in seinem Segment die besten Gelände-Eigenschaften bieten. Der Jeep Renegade kombiniert diese klassenbesten 4×4-Fähigkeiten in einem kompakten, wendigen Fahrzeug und entwickelt gleichzeitig die stilisti­sche Tradition der Marke weiter.

Jeep Renegade im Gebirge

Er bringt zahlreiche Neuerungen auf dem Gebiet der Konnektivität, mit denen vernetzte Dienstleistungen und Datenaustausch optimal genutzt werden können. Auf die UconnectTM Box lässt sich unter anderem über die Applikation My Uconnect per Smartphone oder Smartwatch, über das Internet, mittels in die Innenraumbeleuchtung integrierter Bedienelemente oder über das Multimedia-System zugreifen.

Jeep Renegade Front

Fortschrittlicher Sicherheitssysteme

  • sechs serienmäßige Airbags
  • ESC mit elektronischer Überschlagsvermeidung (ERM)
  • Rückfahrkamera
  • Kollisionswarnung (Forward Collision Warning-Plus)
  • Spurhalteassistent (Lane Sense)
  • Adaptive Cruise Control (ACC)
  • Totwinkelassistent mit hinterer Querbewegungserkennung
  • Verkehrszeichenerkennung
Jeep Renegade Heckansicht

Karosseriedesign

Die Designer wollten den typisch amerikanischen SUV Look und das sowohl für den Willys-Overland „Jeep“ MB von 1941 als auch für den aktuellen Jeep Wrangler charakteristische Open-Air-Gefühl in das B-Segment transportieren.

Ergebnis ist das außergewöhnliche Styling des Jeep Renegade, der ähnlich kraftvoll auf der Straße steht wie sein gro­ßer Bruder, der Jeep Wrangler. Der Renegade spricht gezielt jugendliche und neuen Erlebnissen aufgeschlossene Kunden auf der ganzen Welt an, indem er im B-Segment mit klassischen Jeep-Merkmalen wie den großen Böschungs- und Rampenwinkeln oder den runden Scheinwerfern ganz eindeutig als leistungsfähiges Offroad-Fahrzeug identifizierbar ist.

Innenraum

Modern & wertig ist der Innenraum mit hochwertigen Materialien und die intelligenten Abla­gemöglichkeiten.

Jeep Renegade Innenraum mit Bildschirm

Zum beispiel einer nach vorne klappbaren Bei­fahrersitzlehne und auf Wunsch einem herausnehmbaren sowie in der Höhe verstellbaren Zwi­schenboden für den Gepäckraum – sorgt dafür, dass auch umfangreiche Sport- oder Hobbyausrüstung komfortabel und organisiert ihren Platz findet.

4×4-Systeme

Foto: Jeep Renegade in Blau

Angelehnt an die innovative 4×4-Technologie des größeren Jeep Cherokee bietet der Jeep Renegade zwei der fortschrittlichsten Vierradan­triebs-Systeme in seinem Segment. Beide verteilen die Motorkraft optimal zwischen beiden Achsen, im Extremfall bis zu 100 Prozent an ein einzelnes Rad. Zur Verfügung stehen die vollautomatischen Systeme Jeep Active Drive und Jeep Active Drive Low, deren letzteres mithilfe von Gangübersetzungszuordnung und der Kombination mit dem Bergabfahr-Assistenten ein Offroad-Verhalten erzeugt, das den Renegade in seinem Segment mit legendären Jeep-Fähigkeiten an die Spitze setzt.

Jeep Renegade Mini SUV

Beide Systeme verteilen die Antriebskraft stets situationsabhängig, sei es unter Bedingungen mit reduzierter Traktion wie Regen oder Schnee oder aber für optimalen Gripp bei ambitioniertem Anfahren.

Mit Einzelradführung rundum und bis zu 205 Millimetern Federweg sowie einer Bodenfreiheit von bis zu 210 Millimetern (Trailhawk) setzt der Jeep Renegade neue Maßstäbe für die Geländefähigkeit von SUVs im B-Seg­ment.

Der Beitrag Jeep Renegade Bilder erschien zuerst auf Kfz.net.

]]>
Autohandbuch verloren? https://www.kfz.net/ratgeber/tipps/autohandbuch-verloren/ Thu, 19 Mar 2020 13:06:54 +0000 https://www.kfz.net/?p=385948 Wenn das Handbuch weg ist, sieht es erstmal schlecht aus. Trotzdem lassen sich viele Ersatzteile am PKW mithilfe von ausführlich dokumentierten Anleitungen selbst durchführen. Ein Werkstattbesuch ist nicht immer Pflicht. [Weiter...]

Der Beitrag Autohandbuch verloren? erschien zuerst auf Kfz.net.

]]>
Die Preise in Autowerkstätten sind drastisch gestiegen. Teuer wird es vor allem dadurch, dass Kfz-Werkstätten vom Kunden selbst gekaufte und mitgebrachte Ersatzteile häufig ablehnen. Es gibt viele Dinge, die Autofahrer mit ein wenig handwerklichem Geschick und dem passenden Werkzeug selbst reparieren können.

Mann beim austauschen einer Bremsscheibe.
Viele Ersatzteile am PKW lassen sich mithilfe von ausführlich dokumentierten Anleitungen selbst durchführen. Ein Werkstattbesuch ist nicht immer Pflicht. (Foto: pixabay.com)

Früher war Do it yourself bei Fahrzeugreparaturen üblich. Doch heute ist die Ausgangslage weitaus problematischer, da die Kfz-Mechanik im Vergleich zur Elektronik nur einen verschwindend geringen Teil ausmacht. Dennoch müssen Autofahrer nicht wegen jeder sprichwörtlichen Kleinigkeit einen Werkstatttermin vereinbaren. Selbst weniger versierte Handwerker können zum Beispiel die Spiegel oder die Scheibenwischer tauschen und Räder wechseln. Mit professionellen Handbüchern und Anleitungen von Profis lassen sich weitere Bereiche am Auto selbst warten und reparieren. Schritt für Schritt führt die Anleitung durch den Abbau, durch die Vorbereitung und die Montage sowie durch die Funktionsprüfung. Wer nun nicht aktiv wird, sollte sich nicht über Werkstattpreise und Wartezeiten beschweren.

Was man trotz Technisierung am Auto selbst reparieren kann

Fakt ist, dass mit dem Steuergerät verbundene Bauteile nicht ohne die Auslesung der Motorsteuerung getauscht werden können. Diese Problematik wird hier ersichtlich und betrifft praktisch alle Fahrzeuge, die nach dem Baujahr 2000 auf den Markt kamen. Dem gegenüber stehen dennoch zahlreiche Bauteile, die anhand einer professionellen Anleitung auch ohne einen Fachmann in der Werkstatt repariert werden können. Mit dem richtigen Werkzeug, ein wenig Mut zum DIY und den präzisen Anleitungen von AUTODOC CLUB können Autofahrer z.B.:

  • Bremsbeläge erneuern
  • Bremsscheiben wechseln
  • Federn austauschen
  • Luftfilter austauschen
  • Keilriemen wechseln
  • Nachschalldämpfer wechseln
  • Öl und Ölfilter austauschen
  • Wartungsprotokolle anlegen
  • und Radlager erneuern.

Das sind nur ein paar der zahlreichen Beispiele für Arbeiten, die keinen Werkstattbesuch erfordern und die dementsprechend fernab der Material- und Teilekosten keinen finanziellen Aufwand erfordern. Auch die Entfernung von Roststellen an den Schwellern, an Türen oder an der Heckklappe muss nicht zwangsläufig in die Kfz-Werkstatt führen. Praktische Tipps mit konkreten Anleitungen führen zum gewünschten Ergebnis und zeigen, wie einfach die Reparatur des Fahrzeugs sein kann. Sicherlich benötigen Laien mehr Zeit als ein Mechaniker, der den Ölwechsel in täglicher Routine durchführt. Doch DIY macht Freude und auch wenn es mehr Zeit kostet, spart man Geld und kann stolz auf die Eigenleistung sein. 

Eigenes Werkzeug oder Selbsthilfewerkstatt?

Für den Radwechsel, den Austausch der Glühbirnen oder dem Wechsel der Zündkerzen benötigt man nicht viel Werkzeug. Wichtig sind die passenden Schlüssel, eine Zange und für einige Arbeiten ein Wagenheber. Wer keinen Platz für eine Autoreparatur ohne Zuschauer im öffentlichen Verkehrsraum hat, ist mit einer Selbsthilfewerkstatt gut beraten. Gerade wenn es um zeitintensivere Reparaturen oder um einen Ölwechsel geht, eignet sich der öffentliche Parkplatz nicht. Für den Ölwechsel sind Auffahrrampen praktisch, so dass das Altöl ordentlich in einen dafür vorgesehenen Behälter abgelassen und der Filter ohne Probleme getauscht werden kann. Der Luftfilterwechsel hingegen kann in der heimischen Garage oder im Freien problemlos und mit wenigen Handgriffen sowie einer professionellen Anleitung erfolgen.

Ein Vorteil von Selbsthilfewerkstätten ist die kostengünstige Anmietung, in der alle benötigten Werkzeuge enthalten sind. In vielen Fällen ist der Betreiber als gelernter Kfz-Mechaniker vor Ort und kann unterstützen, wenn es trotz Anleitung zu einer Frage kommt. Festsitzende Schrauben gehören zu den häufigeren Schwierigkeiten, die beim heimischen Radwechsel vor eine unlösbar erscheinende Aufgabe stellen. Mit professionellen Werkzeugen und ein wenig Know-how lösen sich die Radmuttern ohne problemlos und brechen keinesfalls ab.

DIY gewinnt bei Kfz-Reparaturen an Bedeutung. Nicht nur passionierte Tuner und Handwerker, sondern auch Laien können viele Reparaturen an ihrem Auto selbst vornehmen. Die Ersparnis ist enorm und die Kfz-Teile sind im Internet günstig online bestellbar.

Der Beitrag Autohandbuch verloren? erschien zuerst auf Kfz.net.

]]>
Billig tanken https://www.kfz.net/ratgeber/billig-tanken/ https://www.kfz.net/ratgeber/billig-tanken/#respond Sun, 15 Mar 2020 18:00:00 +0000 http://www.kfz.net/?p=90 Jetzt ganz leicht geld beim tanken sparen: Einfach vor dem Losfahren nachschauen an welcher Tankstelle das Benzin gerade am günstigsten ist. Ob das Benzin billiger wird hängt von der Preisentwicklung beim Rohöl (Sorte Brent) und einem stabilen Euro-/Dollarkurs ab Tankstelle nach Postleitzahl suchen DieselSuper E10Super [Weiter...]

Der Beitrag Billig tanken erschien zuerst auf Kfz.net.

]]>
Jetzt ganz leicht geld beim tanken sparen: Einfach vor dem Losfahren nachschauen an welcher Tankstelle das Benzin gerade am günstigsten ist. Ob das Benzin billiger wird hängt von der Preisentwicklung beim Rohöl (Sorte Brent) und einem stabilen Euro-/Dollarkurs ab

Tankstelle nach Postleitzahl suchen

Geben Sie z.B. die 4 ersten Stellen Ihrer Postleitzahl ein, dann wird eine Tankstelle in der Nähe gesucht.

Eine andere Möglichkeit billiger zu tanken ist, die eine Tankkarte zu erwerben. Es ist einfach Kraftstoff zu sparen mit unseren Tipps zum Benzin sparen.

Autofahrer die beruflich oder privat viel unterwegs sind sollten regelmässig die Tankpreise vergleichen. Und auch wenn geringe durchschnittliche Preisschwankungen im Monatsverlauf es nicht vermuten lassen: Wer täglich vergleicht, kann auch im aktuellen Monat sparen. Steffen Bock von Clever-Tanken.de sag dazu: „Bereits in gewöhnlichen Monaten sind tägliche Preisschwankungen von bis zu 10 Cent möglich. Im Mai ist zudem durch die drei bundesweiten Feiertage sowie die Pfingstferien mit Preisanstiegen und verschärften Preisschwankungen zu rechnen.“ Bock rät daher, sich im Internet oder via Smartphone vor dem Tanken über die Preise an der geplanten Fahrstrecke zu informieren. So haben Autofahrer durch entsprechende Websites oder Tank-Apps die Möglichkeit, regionale Preisunterschiede in Echtzeit für sich zu nutzen. Dienste wie clever-tanken.de beziehen ihre Preisdaten nicht nur von mehreren tausend privaten Meldungsgebern, sondern werten zusätzlich Datenbanken und Preismeldungen von Mineralölkonzernen aus.

Billig Tanken über das Jahr

Rund um Pfingsten (üblicherweise zwischen Mai und Juni) steigen meistens die Preise für Super E10 und Diesel. In den Bundesländern wo zu Pfingsten Schulferien sind, ist noch mal besonders mit Preissteigerungen zu rechnen.

„Dass die Preise in der einen Stadt in einem bestimmten Zeitraum teurer oder billiger sind als in anderen Städten, hängt insbesondere mit der lokalen Wettbewerbssituation zusammen. Denn die Ausgangslage wie der Rohölpreis und der Dollarkurs gilt für alle Regionen gleichermaßen.“ Steffen Bock Tankexperte

Laut Experten beeinflusst das Verhältnis von Marken- und freien Tankstellen in einer Stadt den statistischen Durchschnittspreis.

Foto: Zapfsäule von Shell
Die Anzahl von Marken- und freien Tankstellen, in einer Stadt, beeinflusst den Durchschnittspreis.

Auch spielen die Einfahrts- beziehungsweise Ausfahrtsstraßen mit den daran gelegenen Tankstellen eine Rolle. Befinden sich dort eher Markentankstellen und haben Pendler nicht die Möglichkeit, ohne größere Umwege günstigere Anbieter anzufahren, stehen die Markentankstellen auch nicht unter dem Zugzwang, ihre Preise zu senken. Umgekehrt senken preisaggressive Wettbewerber im städtischen Umfeld auch die Preise der umliegenden Tankstellen. Gleiches gilt für die Abendstunden: Viele freie Tankstellen haben am späten Abend nicht mehr geöffnet. Damit können die Pächter von Markentankstellen ihre Preiserhöhungen leichter durchsetzen.

Der ADAC Automobilclub rät Autofahrern dazu, die Preisbewegungen an den Zapfsäulen zu beobachten und gezielt besonders günstige Tankstellen anzufahren. Am meisten ist in den frühen Abendstunden zu sparen: Langfristige Preisauswertungen zeigen, dass Super E10 und Diesel zwischen 18 und 20 Uhr am billigsten sind. Am teuersten tankt man hingegen nachts und in den frühen Morgenstunden.

Der Preisvergleich über Internetportale oder Apps lohnt sich. Wer regelmäßig die Preise prüft, kann einige Hundert Euro im Jahr sparen. Dabei sollten Kraftfahrer stets entlang der geplanten Route nach der günstigsten Tankstelle suchen, um spritfressende Umwege zu vermeiden. Zudem ist das Auftanken am späten Nachmittag häufig am günstigsten. (dpp-AutoReporter/wpr)

Tank News

Immer mehr Kraftstoff-Diebstähle
Aufgrund der steigen Ölpreise registriert die Polizei immer mehr Fälle von Spritklau (bis zu 500 Fälle täglich).

Die Diebe benutzen dazu einen Schlauch mit dem der Sprit einfach aus dem Tank gesaugt wird.
Im Autozubehörverkauf sind daher inzwischen verschließbare Tankdeckel zum Selbstläufer geworden.

An den Tankstellen werden jetzt auch immer öfters Diebstähle registriert, die Betrüger fahren einfach weg ohne zu bezahlen. Da meistens gefälschte Auto-Kennzeichen benutzt werden können die oft nicht geschnappt werden.

Um dem entgegenzuwirken findet man in Norwegen schon die ersten Zapfsäulen die einen Fingerabdruck registrieren bevor die Benzinpumpe aktiviert wird.

Bringt der Zusatz von Spritsparmitteln etwas?
Nein. Unabhängige Tests haben gezeigt, dass Tabletten oder Flüssigkeiten die in dem Kraftstoff zugegeben werden keine Wirkung zeigen. Wer Kraftstoff sparen möchten sollte defensive fahren, frühzeitig schalten, und wenig Ballast im Auto haben.

Lohnt sich denn der Umweg zur nächsten günstigen Tankstelle?
Kommt darauf an wenn Sie mindestens 40 Liter Tanken kann sich die Fahrerei schon lohnen. Im Schnitt variieren die Spritpreise nur um 2-3 Cent von Tankstelle zu Tankstelle dafür können Sie ca. bis zu 5 Kilometer weit fahren danach lohnt der Umweg nicht mehr wirklich.

Weitere Links

Der Beitrag Billig tanken erschien zuerst auf Kfz.net.

]]>
https://www.kfz.net/ratgeber/billig-tanken/feed/ 0
Jaguar XK8 Bilder https://www.kfz.net/autobilder/jaguar/xk8/ https://www.kfz.net/autobilder/jaguar/xk8/#respond Sun, 15 Mar 2020 10:12:00 +0000 http://www.kfz.net/?p=5551 Der Jaguar XK8 Kurzfassung Offen-Fahren in einem Jaguar mit hohem Genussfaktor – das eröffnet ab sofort das technisch wie optisch aufgewertete Jaguar XK Cabriolet des Modelljahrgangs 2010. Die komplett neu entwickelten 5,0 Liter-DI-Motoren heben das Fahrerlebnis auf eine sehr sportliche Ebene. In der Saugversion leistet [Weiter...]

Der Beitrag Jaguar XK8 Bilder erschien zuerst auf Kfz.net.

]]>
[[Slideshow starten]]

Der Jaguar XK8 Kurzfassung

Offen-Fahren in einem Jaguar mit hohem Genussfaktor – das eröffnet ab sofort das technisch wie optisch aufgewertete Jaguar XK Cabriolet des Modelljahrgangs 2010. Die komplett neu entwickelten 5,0 Liter-DI-Motoren heben das Fahrerlebnis auf eine sehr sportliche Ebene. In der Saugversion leistet das neue Top-Aggregat 283 kW/385 PS, im XKR mit Kompressor-Aufladung sogar 375 kW/510 PS. Die neuen V8 Motoren sind nicht nur sehr durchzugsstark – die Zeit für den Sprint von 0 auf 100 km/h schrumpft beim XKR auf 4,8 Sekunden – sondern auch sehr effizient. So zählt der Durchschnittsverbrauch des XK 5.0 l V8 mit 11,2 Liter/100 km im kombinierten Zyklus zu den besten seiner Klasse. Ebenso erfüllt der neue Motor bereits heute die zukünftige Euro 5 Norm. Das exklusive Offenfahrvergnügen beginnt bei 97.100 Euro (im XK Cabrio) und gipfelt im 112.100 Euro teuren XKR Cabriolet.

Die neuen 5,0 Liter-V8 Motoren werden erstmals in einem Jaguar per hochmoderner Benzindirekteinspritzung gespeist. Mit Drehmomentgipfeln von 515 beziehungsweise 625 Nm führt die DI-Technik die XK/XKR-Baureihe in eine neue Leistungsdimension.

Der von einem Doppel-Vortexkompressor angefachte „Supercharged“-R entwickelt mit einem maximalen Drehmoment von 625 Nm eine Leistung von 375 kW/510 PS. Er beschleunigt in lediglich 4,8 Sekunden von 0 – 100 km/h. Die Vergleichsdaten für die Saugversion sind kaum weniger beeindruckend. Die Leistung liegt bei 283 kw/385 PS mit einem maximalen Drehmoment von 515 Nm. Als Folge schrumpft die Zeitspanne für den 0 bis 100 km/h-Sprint beim XK Cabriolet und XK Portfolio Cabriolet auf 5,6 Sekunden.

Die neuen V8 Motoren sind gleichzeitig auch sehr wirtschaftlich. Sie zeigen, dass bei modernen Motoren eine Leistungssteigerung nicht unbedingt eine Verbrauchssteigerung mit sich bringen muss. So gehört der XK 5.0 Liter V8 mit einem Durchschnittsverbrauch von 11,2 Liter auf 100 km zu den sparsamsten Sportwagen seiner Klasse. Neben der strahlgeführten Direkteinspritzung SGDI hebt vor allem die variable und drehmomentgesteuerte Ventilsteuerung DIVCT den scheinbaren Widerspruch zwischen mehr Leistung und weniger Emissionen auf. Bei den Saugmotoren sorgen zusätzlich zwei verschiedene Nockenprofile und ein variables Schaltsaugrohr für fülliges Drehmoment über den ganzen Drehzahlbereich.

Um die Leistung auch optimal an die Hinterräder weiterzugeben, kombiniert Jaguar die neuen V8 Cabriolets mit der elektronisch gesteuerten Sechsstufen-Automatik 6HP28 von ZF. Sie bietet eine unvergleichliche Kombination aus Fahrerkontrolle und kaum wahrnehmbaren Gangwechseln.

XK Cabriolet zum neuen Modelljahr in drei Ausstattungsstufen
Die gründlich überarbeitete Modellreihe ist in nunmehr drei Ausführungen erhältlich: als XK Cabriolet, XK Cabriolet Portfolio und XKR Cabriolet.

Vom XK Coupé übernehmen die Offen-Typen die jüngsten Produktverbesserungen: Wie den kraftvolleren Frontstoßfänger mit halbmondförmigen, seitlichen Lüftungsschlitzen, Chromeinfassungen für die Seitenfenstergraphik, LED-Rückleuchten, verchromte Kofferraum-Querspange und seitliche Entlüftungskiemen in Wagenfarbe. LED-Einsätze leuchten nun auch in den in die Außenspiegel verlegten Seitenblinkern und Einstiegsleuchten.

XKR Cabriolet mit reichem Chromschmuck und vier Endrohren
Ein Maschendraht-Kühlergrill mit Chrom-Finish ist bei allen XK Cabriolets Standard – beim XKR ist zusätzlich auch der untere Grilleinsatz verchromt. Ebenfalls dem stärksten Modell vorbehalten ist die tiefer gezogene Heckschürze samt Vierrohr-Auspuffanlage, die den High Performance-Anspruch unterstreicht.

Im Interieur dokumentieren noch hochwertigere Materialien die hohe Handwerkskunst des britischen Luxuswagenherstellers. Zusätzlich findet der erstmals im XF eingeführte JaguarDrive Selector nun auch den Weg ins XK-Cockpit. Der Drehregler schmiegt sich erst beim Einschalten der Zündung in die Hand des Benutzers und eröffnet gegenüber herkömmlichen Automatikwählhebeln zahlreiche Komfort- und Packagevorteile.

Die unvergleichliche Leichtigkeit des luxuriösen Offenfahrens
Als zweite Karosserievariante der XK-Baureihe stellte Jaguar im Frühjahr 2006 die von Grund auf eigenständig entwickelte Cabriolet-Variante vor. Sie versprach eine unvergleichliche Leichtigkeit des Open-Air-Fahrens – dank einer komplett aus leichtem Aluminium gefertigten Karosserie, einem stilvollen Stoffdach und einer für ein Auto ohne festes Dach überragenden Verwindungssteifigkeit.

Die Linienführung des XK Cabriolet verknüpft die große Tradition der Marke mit dem Jaguar-Design des 21. Jahrhunderts: rassig und formschön, dabei muskulös und elegant. Das anstelle eines faltbares Stahldachs eingesetzte Stoffverdeck ermöglichte die Beibehaltung der vom Vorgänger gewohnten 2+2-Bestuhlung. Zugleich blieb so die elegante Linienführung der Heckpartie ungetrübt erhalten.

Softtop öffnet und schließt in weniger als 18 Sekunden
Das rundum gefütterte, aus drei Schichten bestehende Softtop bietet besten Schutz vor Wind- und Fahrgeräuschen. Es schließt und öffnet in weniger als 18 Sekunden und verschwindet bei Nichtgebrauch unter einer Aluminiumabdeckung – ohne dabei das Kofferraumvolumen zu schmälern. Effizienten Schutz bei einem Überschlag bieten zwei Aluminiumbügel. Sie schnellen automatisch aus, sobald die Fahrzeugsensoren Gefahr im Verzug wittern.

Die Monocoque-Karosserie aus geklebtem und genietetem Aluminium arbeitet an den Verbindungsstellen mit Nieten und Epoxidharzkleber. Die aus der Luft- und Raumfahrt bekannte Bauweise macht die Karosserie des Jaguar XK Cabriolet wesentlich leichter und steifer als das Stahlchassis des Vorgängermodells: Sie wiegt 19 Prozent weniger, ist aber zugleich 48 Prozent verwindungssteifer.

Jaguar Links

Der Beitrag Jaguar XK8 Bilder erschien zuerst auf Kfz.net.

]]>
https://www.kfz.net/autobilder/jaguar/xk8/feed/ 0
Seat Ibiza Bilder https://www.kfz.net/autobilder/seat/ibiza/ https://www.kfz.net/autobilder/seat/ibiza/#respond Sun, 15 Mar 2020 10:11:57 +0000 http://www.kfz.net/?p=6378 Seat Ibiza Kurzfassung Der SEAT Ibiza, das erfolgreichste und bekannteste Modell der Marke, ist einer tiefgreifenden Weiterentwicklung unterzogen worden – beim äußeren Erscheinungsbild ebenso wie bei der Gestaltung des Innenraums. Zielsetzung war es, die sportlichen und dynamischen Charakterzüge der Baureihe stärker zu akzentuieren. Gleichzeitig erscheint [Weiter...]

Der Beitrag Seat Ibiza Bilder erschien zuerst auf Kfz.net.

]]>
[[Slideshow starten]]

Seat Ibiza Kurzfassung

Der SEAT Ibiza, das erfolgreichste und bekannteste Modell der Marke, ist einer tiefgreifenden Weiterentwicklung unterzogen worden – beim äußeren Erscheinungsbild ebenso wie bei der Gestaltung des Innenraums. Zielsetzung war es, die sportlichen und dynamischen Charakterzüge der Baureihe stärker zu akzentuieren. Gleichzeitig erscheint der Ibiza durch die Verwendung entsprechender Designelemente jetzt konsistenter mit den neuen SEAT Fahrzeuggenerationen Altea, Leon und Toledo.

  • Signifikant neues Außendesign und attraktiver Innenraum unterstreichen sportlichen Charakter
  • 11 Versionen zur Markteinführung
  • Vier Fahrwerksabstimmungen

Im Innenraum wurden vor allem durch den Einsatz hochwertiger Materialien grundlegende Verbesserungen erreicht. Neu sind das Finish von Armaturentafel und Türverkleidung sowie die modischen und attraktiven Sitzbezüge.

Audi Bericht zum Seat Ibiza als mp3

Vom Zeitpunkt der Markteinführung an wird die neue Ibiza Modellpalette in fünf Ausstattungslinien verfügbar sein: Reference, Comfort Edition, Sport Edition, FR und Cupra. Bei den ersten drei ist die Außenansicht bis auf die Räder und kleine Ausstattungsdetails identisch, FR und Cupra bekommen ihrer konsequent sportlichen Ausrichtung entsprechend spezielle Modifikationen.

Neue Stoßfänger, neue Räder, die Farbe der Heckleuchten und die Doppelscheinwerfer bei allen Ausführungen sowie das sichtbare Endrohr bei den Motorisierungen ab 74 kW/100 PS sind die wichtigsten äußeren Veränderungen beim neuen Ibiza. Der Ibiza Schriftzug ist nun, wie bei den anderen Modellen der neuen SEAT Generation, in der Mitte der Heckklappe unterhalb des SEAT Logos angebracht.

Die aktuelle Ibiza Baureihe

Seit April 2002 auf dem deutschen Markt – verkörpert alle Merkmale der Neupositionierung der Marke SEAT. Das Volumenmodell startete als Botschafter von SEAT, der die Markenwerte in alle Märkte hineinträgt und zugleich die Brücke zu den zukünftigen Generationen von SEAT Modellen schlägt. Mit den neuen Ibiza FR und Cupra Modellen unterstreicht SEAT seine Kompetenz als Hersteller betont sportlicher Fahrzeuge und setzt wiederum Maßstäbe in punkto Fahrdynamik und Handling.

Der Ibiza ist der erste SEAT, der wesentliche Elemente der Konzeptfahrzeuge Salsa, Salsa emoción und Tango in der Serie offenbart. Sein Äußeres, das die Handschrift des italienischen Chefdesigners Walter de’Silva trägt, weckt Interesse auf die fahrdynamischen Qualitäten. Der Italiener hat der spanischen Marke eine unverwechselbare Markenidentität geschneidert, die allen Baureihen einen hohen Wiedererkennungswert garantiert. Markante Rückleuchten prägen die Optik des Hecks, in dem sich das SEAT Emblem als Heckklappen-Griff wiederholt. Das Gesicht mit dem markanten Kühlergrill und der einprägsamen „Nase“ mit dem unverkennbaren SEAT-„S“ im Zentrum des Kühlergrills fügt den neuen Ibiza nahtlos und harmonisch in die große spanische Autofamilie ein.

Der kompakte Ibiza ist im Vergleich zu seinem Vorgänger für den Betrachter sichtbar und für die Insassen spürbar gewachsen: 3,95 Meter lang (plus acht Zentimeter), 1,70 Meter breit (plus sechs Zentimeter) und 1,44 Meter hoch (plus zwei Zentimeter). Dies schlägt sich in einem beträchtlichen Zuwachs im Innenraum nieder, wo besonders die Fondpassagiere sich wesentlich größerer Beinfreiheit erfreuen. Mit seinen jetzt 267 Litern fasst der Kofferraum genau 17 Liter mehr als der Vorgänger. Bei umgeklappten Rücksitzen steigt das Ladevolumen um 178 auf 960 Liter.

Seat Ibiza Links die Sie interessieren könnten:

Der Beitrag Seat Ibiza Bilder erschien zuerst auf Kfz.net.

]]>
https://www.kfz.net/autobilder/seat/ibiza/feed/ 0
Tipps zum Motorradkauf https://www.kfz.net/ratgeber/kfz-finanzierung/motorradkauf/ Wed, 11 Mar 2020 10:15:54 +0000 https://www.kfz.net/?p=385696 Mobilität ist unterschiedlich. So praktisch ein Auto auch ist, so unterhaltsam ist ein Motorrad. Dieselbe Strecke verändert sich, sobald der Fahrer nur noch auf zwei Rädern unterwegs ist. Ausfahrten sind grandios. Die Maschine neigt sich in der Kurve, der Fahrtwind umfängt den Körper und das [Weiter...]

Der Beitrag Tipps zum Motorradkauf erschien zuerst auf Kfz.net.

]]>
Mobilität ist unterschiedlich. So praktisch ein Auto auch ist, so unterhaltsam ist ein Motorrad. Dieselbe Strecke verändert sich, sobald der Fahrer nur noch auf zwei Rädern unterwegs ist. Ausfahrten sind grandios. Die Maschine neigt sich in der Kurve, der Fahrtwind umfängt den Körper und das Motorrad verheißt Kraft und Power. Um diese Freiheit zu erleben, ist aber erst einmal ein Motorrad nötig. Doch worauf sollte man achten, wenn man das erste Motorrad kauft oder sich ein neues Rad zulegt?

Mit der eigenen Maschine lassen sich Motorradtouren ganz individuell planen. Wir geben Tipps ob gebraucht auch günstiger ist. Bild von JanFillem / Unsplash

Neukauf oder gebrauchte Maschine?

Auch bei Motorrädern gibt es die neuen Maschinen und gebrauchte Modelle. Was für einen selbst besser ist, hängt sicherlich immer von den finanziellen Möglichkeiten ab, denn neue Motorräder sind oft deutlich teurer. Grundsätzlich gilt hier:

Neues Motorrad

VorteileNachteile
Frisch vom Band: das neue Motorrad ist unbenutzt und hat somit keinerlei vorherige Verschleißspuren. Die Auswahl ist groß, denn Kunden können nun direkt zum Händler gehen und in den Katalog schauen, anstatt sich mit dem zufriedengeben zu müssen, was gebraucht verkauft ist.Kosten: eine neue Maschine kostet stets mehr, als ein gebrauchtes Modell. Natürlich gibt es hierbei Ausnahmen von der Regel, denn wer eine voll getunte und aufbereitete Gebrauchtmaschine erwirbt, der zahlt oft ebenso viel.
Gestaltung: beim neuen Motorrad können viele Details noch selbst bestimmt werden. Welche Lackierung soll genutzt werden, gibt es besondere Vorstellungen hinsichtlich der Auspuffanlage oder des Lenkers?Wertverlust: auch das Motorrad verliert auf den ersten Kilometern Wert. Allerdings ist der Verlust hier nicht so ausgeprägt, wie bei einem Auto.
Haltbarkeit: da das Motorrad vollständig neu ist, ist die wahrscheinliche Haltbarkeit auch länger.Ärgernisse: kleinere Schäden gerade im ersten Jahr sind bei neuen Motorrädern besonders ärgerlich.
Ducati Plus Motorrad in weiss
Eine neue Maschine lässt sich leichter an die eigenen Wünsche anpassen, dafür ist sie meisten teurer. Bildquelle: Richard Ciraulo / Unsplash

Gebrauchte Maschine

VorteileNachteile
Kosten: mit der Ausnahme des obigen Beispiels sind gebrauchte Maschinen günstiger. Für viele Fahrer ist das wichtig, da die Maschine nur ein weiteres Gefährt ist, da das Auto im Alltag das übliche Fortbewegungsmittel ist.Gebrauchsspuren: sie sind einerseits natürlich ein Ärgernis, doch gerade unerfahrene Motorradfahrer brauchen sich nun nicht über jeden Kratzer ärgern.
Haltbarkeit: je nach Alter der Maschine und Modell ist die Haltbarkeit direkt eingeschränkt. Hier kommt es immer auf den Pflegezustand an. Gehörte das Motorrad einem Besitzer, der es gut gepflegt hat, so kann es noch viele Jahre weiterfahrenAuswahl: sowohl beim Händler als auch im Internet ist die Auswahl eingeschränkt. Besondere Modelle oder aufgepeppte Maschinen werden oft unter der Hand weiterverkauft, beispielsweise direkt in der Motorradszene.
Design: bei einem gebrauchten Motorrad müssen sich Käufer mit den Designvorlieben des Vorbesitzers zufriedengeben. Es kann gut sein, dass noch Reste von Aufklebern auf dem Lack zu erkennen sind. 

Oft empfehlen sich gebrauchte Motorräder, wenn das Motorradfahren erst einmal selbst ausprobiert werden soll. Wer noch nicht weiß, wie oft er überhaupt fährt, der ist mit einer gebrauchten Maschine gut beraten. Dennoch sollte hier schon auf eine gute Leistung geachtet werden, denn Spaß kommt selten auf, wenn mit dem Esel die Rennbahn betreten wird.

Wo lassen sich gute Motorräder finden?

Der Marktplatz unterscheidet sich nicht allzu sehr von dem Marktplatz für Autos. Grundsätzlich gibt es diese Optionen:

  • Händler – er bietet neue Motorräder an, teils auch mit Bestellmöglichkeiten. Händler haben oft zudem einen Gebrauchthandel, sodass hier auch Käufer fündig werden, die ein gebrauchtes Modell suchen. 
  • Internet – auf speziellen Verkaufsportalen werden zumeist gebrauchte Modelle angeboten, allerdings bieten Händler online auch neue Motorräder an. Da die Dichte an Händlern geringer ist, bietet das Internet für sie die Chance, Kundschaft von außerhalb zu erhalten.
  • Motorradszene – auch innerhalb der Szene werden Motorräder veräußert zum Beispiel auf Messen. Alternativ helfen die Kenner aber auch dabei, gebrauchte Motorräder zu besichtigen oder geben Tipps bezüglich guter Händler.

Wie kann ein Motorradkauf finanziert werden?

Ein gutes Motorrad ist nicht unbedingt günstiger als ein Auto. Somit stellt sich für viele Interessenten die Frage, wie der Erwerb überhaupt finanziert werden soll:

  • Finanzierung über den Händler: Händler arbeiten mit Banken zusammen und bieten Finanzierungen an. Sie sind praktisch, allerdings besteht keine Möglichkeit, Konditionen miteinander zu vergleichen. Der Käufer hat das Angebot, welches ihm gemacht wird, anzunehmen.
  • Ratenkredit: das Motorrad kann über einen ganz gewöhnlichen Konsumentenkredit abbezahlt werden. Käufer können nun gezielt online auf Portalen wie smava.de nach günstigen Krediten schauen und prüfen, welcher Anbieter die besten Konditionen hat. Der Vorteil: Das Motorrad wird nun gegenüber dem Verkäufer in bar bezahlt, was teilweise mit Vergünstigungen einhergeht.

Zusätzlich gibt es weitere Finanzierungsmöglichkeiten. Auch ein Autokredit lässt sich oft auf ein Motorrad umwandeln.

Was muss ich noch beachten?

Bei gebrauchten Modellen muss, gerade wenn von privat gekauft wird, gezielt auf Schäden geachtet werden. Wer sich nun technisch wenig auskennt, der steht vor dem Problem, etliche Schwächen nicht zu erkennen. Daher gilt:

  • Wichtige Punkte: Kette, die Suche nach Schleifspuren, die Bremsen, aber auch die Elektrik sind wichtige Merkmale, die geprüft werden müssen.
  • Zweite Person: gerade Laien sollten eine zweite Person mitnehmen, die sich gut mit Motorrädern auskennt. Dies muss nicht unbedingt ein Fachmann sein, auch langjährige Motorradfahrer wissen schon, worauf zu achten ist.
  • Nummer sicher: wer sich schon in ein Bike verliebt hat, aber doch sicherstellen möchte, dass alles OK ist, der sollte während der Probefahrt zum TÜV oder zu einer Werkstatt fahren. Diese bieten Gebrauchtfahrzeuge-Checks an und suchen nach Mängeln und Schwachstellen. Es gibt im Anschluss ein Prüfprotokoll, welches wiederum bei der Preisverhandlung für sich genutzt werden kann.

Generell empfiehlt es sich sogar, eine zweite Person mit zur Besichtigung zu nehmen, wenn man selbst vom Fach ist. Vier Augen sehen immer mehr als zwei.

Fazit – den Kauf überlegt angehen

Auch wenn es vielen jetzt, wo die Tage langsam länger werden, bereits in den Fingern juckt, so sollte der Kauf eines Motorrads mit Bedacht angegangen werden. Ein Auto wird ebenfalls selten über Nacht gekauft und wer lange Zeit Freude am Gefährt haben möchte, der sucht lieber etwas länger, hat dann aber ein Motorrad, welches Spaß macht und nicht ständig in der Werkstatt steht.

Der Beitrag Tipps zum Motorradkauf erschien zuerst auf Kfz.net.

]]>
Handy am Steuer – Kosten & Bußgelder https://www.kfz.net/autorecht/handy-steuer/ https://www.kfz.net/autorecht/handy-steuer/#comments Wed, 11 Mar 2020 08:55:15 +0000 http://www.kfz.net/?p=786 Laut einer aktuellen forsa-Umfrage telefonieren 12 % der unter 30-Jährigen während der Autofahrt häufig mit dem Handy ohne Freisprechanlage. Selbst für Radfahrer gibt es Bußgelder da dies zu schweren Unfällen führen kann. Wer die Hände vom Lenkrad nimmt, um das Handy zu bedienen, macht sich strafbar [Weiter...]

Der Beitrag Handy am Steuer – Kosten & Bußgelder erschien zuerst auf Kfz.net.

]]>
Laut einer aktuellen forsa-Umfrage telefonieren 12 Prozent der unter 30-Jährigen während der Autofahrt häufig mit dem Handy ohne Freisprechanlage.

SMS am Steuer
21 Prozent der jungen Autofahrer geben an, häufig während der Fahrt Nachrichten auf dem Handy zu lesen oder zu schreiben. Das kann zu schweren Unfällen führen.

Diese Zahlen sprechen für eine Normalität risikoreichen Verkehrsverhaltens, das von der Mehrheit der Autofahrer selbstkritisch zugegeben wird: 20 Prozent fühlen sich bei der eigenen Smartphone-Nutzung „sehr stark“, 40 Prozent „stark“ abgelenkt. Statt bisher 60 Euro muss man in Zukunft 100 Euro Bußgeld bezahlen und bekommt außerdem noch einen Punkt in Flensburg.

„Wer sich durch Smartphone, Tablet und Co. bei der Fahrt ablenken lässt, handelt grob fahrlässig und setzt die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer aufs Spiel“

Frank Bärnhof, Versicherungsexperte & Jurist

Wenn du nur für 5 Sekunden auf das Handy schaust, und dabei 130 km/h fährst, hast du schon 180 Meter zurückgelegt. So schnell reagieren kann selbst der beste Fahrer nicht.

Auch beim Ampel-Stopp ist Telefonieren verboten

Während der Autofahrt wird das Navigationsgerät bedient oder schnell online Bescheid gesagt, dass es wegen eines Staus später wird? Gerade die jüngeren Autofahrer nutzen laut forsa-Umfrage das Handy häufiger am Steuer. 12 Prozent der unter 30-Jährigen nutzen das Handy ohne Freisprechanlage und weitere 21 Prozent der jungen Autofahrer geben sogar an, häufig während der Fahrt Nachrichten auf dem Handy zu lesen oder zu schreiben. Ablenkungen wie diese erhöhen jedoch das Risiko, einen Unfall zu verursachen.

Die Neufassung der Straßenverkehrsordnung (StVO § 23) regelt das Handy-Verbot daher seit Ende 2017 umfassender: Smartphone, Tablet und Co. dürfen am Steuer nur genutzt werden, wenn sie der Fahrer weder hochnehmen noch halten muss. Wer keine Sprachsteuerung oder Vorlesefunktion nutzt, darf kurz während der Fahrt auf das Gerät schauen. (2) Aber: „Nehmen Autofahrer im Straßenverkehr ihre Hände vom Lenkrad, um beispielsweise das Handy zu bedienen, machen sie sich strafbar“, sagt Frank Bärnhof. „Telefonieren ohne Freisprechanlage ist nur erlaubt, wenn das Auto steht und der Motor vollständig ausgestellt wurde. Das Abschalten bei einer Start-Stopp-Automatik genügt hierbei nicht.“

Die jungen Autofahrer bis 24 Jahre, die von allen Verkehrsunfall-Statistiken als Hochrisikogruppe ausgewiesen werden, gehören zu den fleißigsten Nutzern des Mobiltelefons während der Fahrt. Bis zum Alter von 45 Jahren nutzen 81 Prozent das Smartphone zumindest hin und wieder während der Autofahrt – zum Beispiel für folgende Zwecke:

  • zur Navigation
  • zum Nachsehen und Lesen
  • Anrufe annehmen
  • Anrufe ohne Freisprecheinrichtung
  • SMS oder Whatsapp
  • Musikauswahl

Bußgeld für das Fahren mit dem Handy

Autofahrer, die sich nicht an die neuen Regelungen halten und zum Beispiel mit dem Smartphone am Ohr von der Polizei gestoppt werden, müssen seit 2017 auch mit deutlich höheren Bußgeldern rechnen. „Bei Handynutzung am Steuer droht ein Bußgeld in Höhe von 100 Euro sowie ein Punkt in Flensburg. Werden dabei andere Verkehrsteilnehmer gefährdet, kostet es 150 Euro und zwei Punkte. Zusätzlich wird ein einmonatiges Fahrverbot verhängt.“ Bei einer Sachbeschädigung muss der Unfallfahrer 200 Euro Strafe zahlen und erhält zudem zwei Punkte in Flensburg sowie einen Monat Fahrverbot. Für Autofahrer heißt dies jedoch nicht, dass Handy und Co. aus dem Wagen verbannt werden müssen. Moderne Technologien wie Head-up-Displays, Kopfhörer oder Sprachsteuerung sorgen dafür, dass elektronische Geräte auch während der Fahrt sicher benutzt werden können.

PunkteBußgeldFahrverbot
1 Punkt100 Euro0 Monate

Bußgeld wenn es zu einem Unfall mit dem Handy kommt

PunkteBußgeldFahrverbot
2 Punkt200 Euro1 Monat

Handy beim Fahrrad­fahren

PunkteBußgeldFahrverbot
055 Euro0

Handy am Steuer in der Probezeit

Für Junge Autofahrer die erst seit kurzem den Führerschein besitzen, bleibt das Bußgeld ebenfalls bei 100 Euro und einem Punkt in Flensburg. Beim Telefonieren am Steuer handelt es sich um einen B-Verstoß. Wenn man allerdings zwei davon hat, verlängerung sich die Probezeit um 2 Jahre und du mußt ein Aufbauseminar besuchen.
Bei mehreren Ordnungswidrigkeiten ist sogar dein Führerschein in.

Wo das Handy (laut Umfrage) am meisten genutzt wird:

  • Stau
  • zäh fließenden Verkehr
  • Warten an der roten Ampel
  • Fahren auf der Autobahn
  • Auf der Landstraße
  • Im Stadtverkehr
  • Schnee
  • Starker Regen

Dabei ist vielen Autofahrern gar nicht gewußt welche gefahr sie eingehen. Zum Beispiel wenn ein Kind im Auto ist oder wenn sie an einer Schule vorbeifahren. Kommt es beim Telefonieren zu einem Unfall, kann der Fahrer wegen fahrlässiger Körperverletzung bestraft werden.

Blindflug am Steuer
Umfrage zur Smartphone-Nutzung im Auto.

Urteile zu Handy am Steuer

Der Paragraph der StVO §23 Absatz 1a regelt die Fahr mit dem Handy am Steuer:

»Wer ein Fahrzeug führt, darf ein Mobil- oder Autotelefon nicht benutzen, wenn hierfür das Mobiltelefon oder der Hörer des Autotelefons aufgenommen oder gehalten werden muss. Dies gilt nicht, wenn das Fahrzeug steht und bei Kraftfahrzeugen der Motor ausgeschaltet ist.«

Was ist mit der Versicherung?

Was passiert, wenn es durch den unüberlegten Smartphone-Gebrauch tatsächlich zum Unfall kommt? Frank Bärnhof erklärt die Situation aus Perspektive des Versicherers: „Wer durchs Handy am Steuer abgelenkt ist, riskiert bei einem verursachten Unfall seinen Kasko-Versicherungsschutz ganz oder teilweise, je nach Leistungen seiner Police.“ Um die eigene und die Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer nicht zu gefährden, sollte man generell am Steuer nicht zum Handy greifen.

Hier drei Beispiele für Gerichtsurteile:

  1. Im ersten Fall wurde ein Autofahrer während der Fahrt mit dem Handy am Ohr erwischt. Es folgte ein Bußgeldbescheid über 100 Euro sowie ein einmonatiges Fahrverbot, weil dieser Handyverstoß bereits der dritte des Beklagten war. Dagegen legte der Autofahrer Einspruch ein. Er argumentierte, dass die letzten beiden Handyverstöße bereits über zwei Jahre zurücklagen.Das Oberlandesgericht Hamm entschied gegen den Mann und bestätigte das Fahrverbot sowie das erhöhte Bußgeld. Zwar sei es richtig, dass zwei einschlägige Vorbelastungen binnen eines Jahres vorliegen müssten, um die Strafe wegen sogenannter ‚Beharrlichkeit‘ zu erhöhen. Dies sei hier nicht der Fall, da die ersten beiden Handyverstöße über zwei Jahre vor dem jetzt geahndeten Verstoß begangen worden.Allerdings wurde der Autofahrer seither zweimal wegen überhöhter Geschwindigkeit aktenkundig. Insgesamt wurden also fünf Ordnungswidrigkeiten innerhalb von drei Jahren dokumentiert. Deswegen könne davon ausgegangen werden, dass es dem Beklagten an der für die Teilnahme am Straßenverkehr erforderliche „rechtstreue Gesinnung und der notwendigen Einsicht in zuvor begangenes Unrecht“ fehle, urteilte das OLG Hamm (AZ: 1 RBs 138/15)
  2. Im zweiten Fall wollte ein Autofahrer nicht einsehen, dass man das Handy in der Hand halten kann wenn man damit nicht telefoniert sondern nur zur Navigation nutzt. Dabei hat das Oberlandesgericht Hamm hat (erneut) bekräftigt, dass ein Handy während der Autofahrt – auch nicht als Navigationsgerät – in der Hand gehalten werden darf. Die Nutzung als vom Handy im auto als Navigationsgerät schränke die Handlungsfähigkeit des Fahrers ein und gelte damit als verboten. Ein Autofahrer scheiterte mit seiner Klage gegen das ihm auferlegte Bußgeld in Höhe von 40 Euro und „ein Punkt“ in der Flensburger Sünderkartei. Er habe „nicht beide Hände für die Fahraufgabe“ zur Verfügung gehabt und somit gegen die Straßenverkehrsordnung verstoßen. (OLG Hamm, 5 RBs 11/13)
  3. Wird eine Autofahrerin von zwei Polizisten dabei beobachtet, dass sie am Steuer – wenn auch im stockenden Verkehr – mit dem Handy am Ohr telefoniert, bemerkt sie das und nimmt das Gerät „ruckartig“ herunter, so kann sie sich nicht gegen die dafür vorgesehene Strafe (60 € und ein Punkt in Flensburg beim Kraftfahrtbundesamt) wehren. Das gelte erst recht, so das Amtsgericht München, wenn die Beamten ihr nach der ersten Tat folgen (um sie anzuhalten) und dann sehen, dass die Frau erneut mit dem Handy telefoniert. (AmG München, 912 OWi 416 Js 101706/15)

Gesehen werden reicht. Das Bußgeld kommt per Post an die Adresse des Halters.
Nach 2 Jahre und sechs Monate werden Ordnungswidrigkeiten wie zum Beispiel der Handyverstoß wir aus dem Verkehrszentralregister gelöscht.

In Fast allen europäischen Ländern ist das telefonieren mit dem Handy während des Autofahrens verboten.
Laut ADAC Bußgeldrechner riskiert man zwischen 20 EUR in Österreich und 150 in Griechenland.

Erlaubt ist das Benutzen des Mobiltelefons im Auto ohne Freisprechanlage lediglich in Schweden.

Am bestem ist es kein Risiko einzugehen und sich eine Freisprecheinrichtung zu besorgen. Einfache Systeme gibt es schon unter 10 EUR. In Deutschland ist es Egal ob man am Telefonieren war oder nicht. Das Handy in die Hand zu nehmen reicht schon damit ein Bußgeld fällig wird.

Iphone Benutzer können einfach die mitgelieferten Kopfhörer benutzen und die Sprachsteuerung Siri die gewünschte Nummer wählen lassen. Kein Grund sich Strafbar zu machen. Wer mit dem Handy auf dem Fahrrad telefoniert, kann ein Bußgeld von 55 € bekommen.


Auslands-Bußgelder fürs telefonieren beim Autofahren

LandBußgeld in Euro
Griechenland Flagge
Griechenland
Bis 150
Niederlande Flagge
Niederlande
140
Portugal Flagge
Portugal
Ab 120 und mehr
Spanien Flagge
Spanien
Bis 91
Italien Flagge
Italien
Ab 71 und mehr
Kroatien Flagge
Kroatien
70
Schweiz Flagge
Schweiz
65
Deutschland Flagge
Deutschland
60 € + 1 Punkt in Flensburg
Österreich Flagge
Österreich
Ab 25 aufwärts
Frankreich Flagge
Frankreich
ab 22 Euro
Schweden Flagge
Schweden
Keine Strafe

Chart1
Bemerkenswert ist dabei, dass junge Frauen sowohl öfter am Steuer telefonieren als auch mehr SMS schreiben als junge Männer. Während 35 Prozent der weiblichen Befragten erklärten, unterwegs zu telefonieren, waren es nur 32 Prozent der männlichen Fahrer. Bei den SMS, die 30 Prozent der Frauen und 23 Prozent der Männer schreiben, war der Unterschied sogar noch größer.

Grafik zu Handy am Steuer
Handy am Steuer und die Ablenkung im Straßenverkehr in einer Grafik.

Chart2
Im Rahmen einer von Ford in Auftrag gegebenen europäischen Studie wurden im Juni 2016 mehr als 6500 junge Europäer (D, E, F, GB, I) zu ihrem Verhalten während der Fahrt befragt: Demnach schreiben 43 Prozent während der Fahrt Textnachrichten, 36 Prozent telefonieren, 13 Prozent sind bereits unter Alkoholeinfluss gefahren, 11 Prozent sehen sich unterwegs Handy-Videos an, 26 Prozent hatten bereits einen Unfall. Die Befragung zeigt auch, dass 41 Prozent riskanter fahren, wenn Freunde im Auto sitzen, während andererseits 57 Prozent weniger Risiken eingehen, sofern ältere Verwandte im Auto mitfahren.

Unfallrisiko mit Handy am Steuer
Unfallrisiko mit Handy am Steuer

Kampagnen zur Prevention gegen das Texten am Steuer

Don’t Text & Drive (dramatischer)


The film that will stop you from texting and driving from the Tredegar Comprehensive School and Gwent Police (UK)

Handy am Steuer Statistik

Die Zahl der an das Fahreignungsregister (FAER) gemeldeten Verstöße gegen das Handyverbot schwankte in den vergangenen 5 Jahren zwischen 443.000 Verstößen im Jahr 2011 und 363.000 im Jahr 2015. Seit 2011 wurden pro Jahr durchschnittlich rund 400.000 Verstöße registriert. Das heißt jeden Monat bekommen über 28.000 Autofahrer 60 Euro Bußgeld und einen Punkt in Flensburg nur weil sie keine Freisprecheinrichtung besitzen oder nutzen.

Weitere Kfz-Freisprecheinrichtungen unter Kfz-Handy Zubehör.

Der Beitrag Handy am Steuer – Kosten & Bußgelder erschien zuerst auf Kfz.net.

]]>
https://www.kfz.net/autorecht/handy-steuer/feed/ 1
Tipps zum Benzin sparen https://www.kfz.net/ratgeber/benzin-sparen/ https://www.kfz.net/ratgeber/benzin-sparen/#respond Thu, 05 Mar 2020 07:32:06 +0000 http://www.kfz.net/?p=1979 Über 15 Cent pro Kilometer lassen sich durch eine verbraucheroptimierte Fahrweise einsparen. Nach einer neuen Modellrechnung von Aral lassen sich bei einem VW Golf im Jahr durch ökonomische Fahrweise rund 300 Euro sparen. Folgende Tipps können Sie sowohl innerorts wie auch ausserorts zum Sprit sparen [Weiter...]

Der Beitrag Tipps zum Benzin sparen erschien zuerst auf Kfz.net.

]]>
Über 15 Cent pro Kilometer lassen sich durch eine verbraucheroptimierte Fahrweise einsparen. Nach einer neuen Modellrechnung von Aral lassen sich bei einem VW Golf im Jahr durch ökonomische Fahrweise rund 300 Euro sparen.

Folgende Tipps können Sie sowohl innerorts wie auch ausserorts zum Sprit sparen anwenden:

  • Kein Gas beim starten geben.
  • Nach dem Anfahren sofort in den zweiten Gang wechseln.
  • Mit dreiviertel Gas zügig beschleunigen.
  • Frühzeitig hochschalten.
  • Untertourig fahren. Besonders innerorts sollten Sie besser in einem hohen Gang fahren.Spart bis zu 2 Liter Spritauf 100 km.
  • Nicht zurückschlaten, solange der Motor ohne zu rückeln Gas annimmt.
  • Vorrausschauend fahren und unnötiges bremsen vermeiden. Jeder Tritt aufs Bremspedal mit wieder mit teurem Sprit bezahlt werden.
  • Rechtzeitig ausrollen statt Vollgas und Vollbremsung vor der roten Ampel. Sprit-Ersparnis laut ADAC: 220 EUR/Jahr.
  • Ab Wartezeiten von einer Minute (z. B. an Bahnschranken) motor abstellen.
  • Reifendruck prüfen. Nur ein halbes Bar zu wenig Druck im Reifen erhöht den Spritverbrauch um bis zu 6 %. In der Innenseite des Tankdeckels finden Sie die richtigen Werte. Druck nur bei kalten Reifen prüfen!
  • Täglich die Spritpreise abfragen wo man billig tanken kann. Ersparnis: bis zu 2 Cent pro Liter.
    Die Spritpreise scheinen in der Mittagszeit besonders hoch zu sein um dann zwischen 18 und 20 Uhr dann einen flächendeckenden Tiefstand zu erreichen.
  • Sprit ist bei kleinen und freien Tankstellen meist ein paar Cent billiger als bei den großen Marken-Tankstellen. Aber auch genauso gut? JA! „Stiftung Warentest“ untersuchte Super-Benzin von 164 Tankstellen in ganz Deutschland. Ergebnis: kaum Qualitätsunterschiede!
  • Kein Lückenspringen. Temperamentvoller Fahrstil kostet Benzin. Wer auf Autobahnen oder im dichten Stadtverkehr immer von einer in die nächste Lücke springt oder aufs Gaspedal drückt, um die grüne Ampel noch zu erreichen, hat kaum Zeitvorteil – braucht aber bis zu 30 Prozent mehr Sprit.
  • Klima-Anlage aus. Bis zu 0,6 Liter mehr Spritverbrauch verursacht eine Klimaanlage auf 100 Kilometer. Ersparnis: 90 EUR(bei 15.000 km pro Jahr – 90 Liter Spritverbrauch)
  • Führen Sie keinen unnötigen Ballast mit. Schon ein einfacher Gepäckträger kostet bis zu 1,5 Liter Sprit auf 100 Kilometer.
  • Stopps und Pausen strategisch planen und möglichst einschränken. Jedes Beschleunigen nach dem Anhalten kostet extra Sprit.
  • Besonders Ehr-Geizige fahren nur bei Tag, bei eingeschalteten Scheinwerfern kann der Verbrauch um 0,2 Liter pro 100 km höher liegen.
  • Mitfahrzentrale. Wer auf der Strecke Köln-Hamburg zwei Mitfahrer in seinen PKW lädt, kann 20 EUR pro Person verlangen. Bleiben von den Kosten für Benzin (ca. 30 EUR) sogar 10 EUR übrig. zum Mitfahrplan

Laut ADAC braucht ein Auto mit Benzinmotor rund 30 Liter auf 100 Kilometer wenn es mit kaltem Motor auf die Strecke geht.

In der kurzen Startphase von einigen hundert Meter, läuft der Motor mit „fettem“ Gemisch, verbraucht also mehr Benzin.

Kurzstrecken Verkehr am besten vermeiden und lieber zu Fuß oder mit dem Fahrrad fahren.

Tanken an der Zapfsäule
Mit ein Änderungen am Fahrverhalten kann man an der Tankstelle richtig sprit sparen.

Bensin sparen mit der Klimaanlage

Laut Umweltbundesamt verbraucht eine Auto-Klimaanlage bis zu 62,2 Prozent mehr Sprit. Tipps zum Benzin Sparen:

  • Klimaanlage im Normalfall maximal 5 Grad unter der Außentemperatur einstellen
  • Wenn das Auto aufgeheizt ist: Heckklappe und Türen für einige Minuten öffnen.
  • Klimaanlage im Winter ausschalten.
  • Die Klimaanlage alle 2 Jahre in der Werkstatt Checken lassen. Diese verliert pro Jahr bis zu acht Prozent ihres Kühlmittels. Durch das aufdrehen um die verlorene Leistung wett zu machen wird mehr Sprit verbraucht.

Benzinverbrauch sinkt

Der Bezinverbrauch wird sich von heute gut 27 Millionen Tonnen auf kanpp 17 Mio. Tonnen im Jahr 2020 reduzieren.

Seit Anfang 1990 hat sich der Verbauch dann nahezu halbiert (Quelle: Ölprognose 2020).

Grund sind die steigende Zahl an Dieselfahrzeugen, eine abnehmende Jahreslaufleistung sowie der Einsatz von Neuwagen mit geringerem Verbrauch.

Beim Dieselkraftstoff werden bis 2007 Zuwächse von derzeit 28,5 Mio. auf 31 Mio. T. erwartet.

Spar-Trend

Der Anteil von Autos, die weniger als sieben Liter auf 100 km verbrauchen, stieg von 47 % im Jahr 2000 auf 58 % im Jahr 2003 an, hat das Marktforschungsinstitut Jato herausgefunden. Für Extrem-Sparer entschieden sich nur 0,4 Prozent.

Weitere Links zum Benzin sparen:

Der Beitrag Tipps zum Benzin sparen erschien zuerst auf Kfz.net.

]]>
https://www.kfz.net/ratgeber/benzin-sparen/feed/ 0
PEUGEOT 2008 Bilder https://www.kfz.net/autobilder/peugeot/2008-bilder/ Thu, 27 Feb 2020 23:50:30 +0000 https://www.kfz.net/?p=385353 Bilder vom PEUGEOT 2008 City-SUV mit neuen Assistenzsystemen, innovativem PEUGEOT 3D i-Cockpit® als Diesel-, Benzin- oder Elektromotor. Das Modell zeigt sich im markanten Design und besitzt bereits ab dem Einstiegsniveau eine große serienmäßige Ausstattung [Weiter...]

Der Beitrag PEUGEOT 2008 Bilder erschien zuerst auf Kfz.net.

]]>
Der SUV PEUGEOT 2008 und sein vollelektrischer Zwilling PEUGEOT e-2008 feiern ihren Marktstart. Jetzt beim nächstgelegenen PEUGEOT Partner in Deutschland überzeugen: Das Modell zeigt sich im markanten Design und besitzt bereits ab dem Einstiegsniveau eine große serienmäßige Ausstattung.

Peugeot 2008 Frontansicht

„Wir sehen für den neuen PEUGEOT 2008 großes Potenzial im deutschen Automobilmarkt. Denn unser neues SUV ist ein wahres Allround-Talent, das hohen Komfort mit modernen Fahrerassistenzsystemen und einem ausdrucksstarken Design verbindet. Zudem geben wir unseren Kundinnen und Kunden durch den vollelektrischen PEUGEOT e-2008 eine weitere Wahlmöglichkeit bei der Motorisierung.“

Haico van der Luyt, Geschäftsführer von PEUGEOT Deutschland
Peugeot 2008 Auto

Mehr Platz für Reisende und Gepäck

Die hohe Gürtellinie und der große Kühlergrill lassen den neuen PEUGEOT 2008 besonders robust wirken. Mit einer Länge von 4,30 Metern ist das SUV 14 Zentimeter länger als sein Vorgänger, was vor allem den Komfort auf den hinteren Sitzplätzen verbessert. Die größeren Abmessungen kommen auch dem Kofferraumvolumen zugute: Als Stromer bietet das neue Modell ein Ladevolumen von 405 Litern (plus 55 Liter zum Vorgänger), beim Verbrenner erhöht sich dieses Volumen durch ein Unterbodenfach um weitere 29 Liter (gemäß VDA-Norm V210).

Fahrerassistenzsysteme bereits ab dem Einstiegsniveau

Peugeot 2008 Lade-Konsole

Für eine sichere Reise verfügt das neue SUV bereits im Einstiegsniveau Active unter anderem über einen Spurhalteassistenten mit Lenkeingriff und eine Verkehrsschilderkennung. Zur Serienausstattung der Linie Allure gehört neben vielen weiteren Ausstattungen auch eine Rückfahrkamera mit 180°-Umgebungsansicht, die das Ein- und Ausparken deutlich vereinfacht. Ebenfalls Standard ab dem Niveau Allure ist das neue 3D-Kombiinstrument. Auf diesem werden, je nach Fahrsituation, wichtigere Informationen optisch weiter vorne im Display angezeigt, was sich positiv auf die Reaktionszeit auswirkt.

Peugeot 2008 Seitenansicht

PEUGEOT 2008 als Benziner, Diesel & Stromer

Insgesamt stehen beim neuen PEUGEOT 2008 sechs leistungsstarke Motoren zur Verfügung. So haben Kundinnen und Kunden die freie Wahl zwischen effizienten Benzin- und Dieselmotoren und einem reinen Elektroantrieb. Aufgrund hoher Nachfrage ist zum Marktstart zudem der 1.5 l BlueHDi Dieselmotor mit 75 kW (102 PS)* neu in der Range erhältlich.

Der Motor des Stromers PEUGEOT e-2008 liefert 100 Kilowatt (136 PS) und sorgt für eine leise und vibrationslose Fahrt. Mit der großen Batterie von 50 kWh Kapazität fährt das elektrische Modell eine Strecke von bis zu 320 Kilometern nach WLTP1 (Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedure). An einer öffentlichen Ladestation mit 100 kW-Ladesäule lädt sich die Batterie innerhalb von 30 Minuten auf rund 80 Prozent der Reichweite auf.

Der PEUGEOT 2008 ist ab 21.500 Euro UVP erhältlich. Ab 35.250 Euro UVP kann die vollelektrische Variante PEUGEOT e-2008 bestellt werden.

PEUGEOT Ecosystem

Die Leistungen des PEUGEOT Ecosystems umfassen diverse kostenlose sowie kostenpflichtige Serviceangebote rund um die Elektromobilität, wie zum Beispiel Easy-ChargeEasy-Move und Easy-Care. Sie beinhalten unter anderem den Zugang zu mehr als 130.000 Ladestationen in Europa und ermöglichen die einfache Planung der Route bis zur nächsten Lademöglichkeit. Auch dazu gehört ein Wartungs- und Installationsservice der Wallbox für zuhause.

Die Rundum-Versorgung mit dem PEUGEOT Ecosystem erhalten Interessierte auf Wunsch über ihren PEUGEOT Händler. Umgesetzt werden die Serviceleistungen von PEUGEOT mit Unterstützung der Kooperationspartner Free2Move, dem Dienstleistungsanbieter der Groupe PSA im Bereich „Neue Mobilität“ sowie inno2grid, dem Spezialisten für Ladeinfrastruktur.

Weitere Informationen zum PEUGEOT 2008 finden sich unter https://www.peugeot.de/neuer-city-suv-peugeot-2008.html sowie zum PEUGEOT e-208 unter https://www.peugeot.de/neuer-city-suv-peugeot-e-2008.html.

Peugeot Links

Der Beitrag PEUGEOT 2008 Bilder erschien zuerst auf Kfz.net.

]]>