Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

49. Int. Osnabrücker Bergrennen

6. August 2016 @ 08:00 - 7. August 2016 @ 17:00

Plakat MSC Osnabrück

Am 6. und 7. August ist die 2, 030 km lange Kultstrecke des „Uphöfener Berges“ im Osnabrücker Land Schauplatz einer phantastischen Automobil-Show. Beim diesjährigen 49. Int. Osnabrücker ADAC Bergrennen werden eine große Anzahl spektakulärer Rennfahrzeuge an den Start gehen und dabei wichtige internationale und nationale Meisterschaftsläufe bestreiten, allen voran den 7. Wertungslauf zum FIA Int. Hillclimb Cup 2016, präsentiert von der RWE, zu dem Teilnehmer aus rund 15 Nationen erwartet werden.

Die Besucher erleben hier ein spannendes Event „zum Anfassen“ – sowohl das Fahrerlager, wo die letzten Vorbereitungen vor dem Start getroffen, aber auch die spannenden „Benzingespräche“ geführt werden als auch die wichtigen Schlüsselpassagen an der Rennstrecke, wo im Kampf um hundertstel Sekunden über Sieg und Niederlage entschieden wird, sind jederzeit zugänglich und machen den Besuch zu einem einmaligen Erlebnis.

Dafür sorgt auch die ganz neue RACING – Terrasse (im Bereich der Kurve 5), – präsentiert vom neuen Medienpartner Neue Osnabrücker Zeitung – die für die Besucher einen spektakulären Blick über weite Teile des „Uphöfener Berges“, beginnend vom Start bis zu den beliebten Kurvenabschnitten im mittleren Streckenabschnitt, bietet. Ein erweitertes gastronomisches Angebot und einige weitere Event-Angebote machen den Besuch auf der Terrasse für die Gäste zu einem unvergesslichen Tag.

Erstmals in der langen Geschichte des nördlichsten deutschen Bergrennens wird ein PS-gewaltiger Renn – Truck den Kurs unter die Räder nehmen. Der ehemalige Truck- Europameister Egon Allgäuer aus Österreich kommt mit seinem Villiger – Race Truck zum diesjährigen „Cars&Fun“. Das rund 1.200 PS starke Gefährt der Marke MAN kann eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 265 km/h erzielen. Neben seinen beeindruckenden technischen Daten ist der Truck auch ein absoluter optischer Höhepunkt, denn vom hinteren Ende bis über das Fahrerhaus zieht sich eine riesige, überdimensionale Zigarre des Namensgeber Villiger – sicher ein besonderes Fotoobjekt im Fahrerlager.

Die Jagd auf die Bestzeiten und den Gesamtsieg, aber auch in den einzelnen Wertungsgruppen steht natürlich im Mittelpunkt eines ereignisreichen Wochenendes am Berg. So werden sich die Formel-Rennwagen und die offenen Rennsportwagen wieder spannende Duelle auf Augenhöhe liefern, wo schließlich minimale Zeitdifferenzen beim Kampf gegen die Uhr den Tagessieg entscheiden werden. Der Titelverteidiger aus dem Vorjahr, Joel Volluz, der einen erneuten Start eingeplant hat, gilt mit dem eigens für Bergrennen entwickelten Osella FA 30 erneut als einer der Top-Favoriten.

Ebenso spektakulär und mit einem grandiosen Sound ausgestattet sind die Formel 3000 Rennwagen, die ebenfalls mit bei einem Gewicht von nur knapp über 500 kg und einer Leistung von über 500 PS insbesondere auf der Startgeraden ihre unglaubliche Beschleunigung unter Beweis stellen können.

Dabei sein werden u.a. die Franzosen Joel Roussel und Antoine Lombardo, die Schweizer Phillipe Guelat und Simon Hugentobler, sowie bei seinem allersten Formel 3000-Einsatz der Pole Sebastian Folta.

Weitere internationale Spitzenfahrer werden in den nächsten Wochen hinzukommen, z.B. der Gesamtsieger aus 2014 und einer der Publikumslieblinge, Eric Berguerand aus der Schweiz und der Pole Robert Stec.

Mehr im Internet unter
http://www.msc-osnabrueck.com/
https://www.facebook.com/MSC.Osnabrueck

Details

Beginn:
6. August 2016 @ 08:00
Ende:
7. August 2016 @ 17:00